Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor InterMedia
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Vollzeit
Sommersemester 2022

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Methoden der Designforschung
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025217022110
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2022
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2022
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 2
Name des/der Vortragenden Sarah SCHLATTER, Angelika SIMMA-WALLINGER


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte
  • Grundlagen der Designforschung
  • Vorstellung und Anwendung von entsprechenden Methoden
  • Umgang mit "Objektivität" und "Subjektivität"
  • Formulierung und Visualisierung von Ergebnissen
  • Visuelle und sensuelle Methoden der Forschung

Lernergebnisse

Die Studierenden sind in der Lage, einen "erweiterten Designbegriff" zu sehen, verstehen und anzuwenden.

Die Studierenden kennen

  • den Zusammenhang von angewandtem Design und Designwissenschaft und somit die Möglichkeiten einer Forschung für, über und durch Design.
  • die Problematik der Verallgemeinerung von Wirkungsregeln im Zusammenhang mit Gestaltungsprozessen, die auf bestimmte Situationen, Kontexte, Zeitpunkte hin angelegt sind und in ihrer Rezeptionswirkung nicht wiederholbar sind.
  • unterschiedliche Diskurse über die Vorstellungen über Design, die Arbeitsmethoden im Bereich professioneller Gestaltung, die Verfahrensweisen zur Beurteilung und Evaluation von Gestaltungsprozessen.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Vorlesungen, Diskussionen Übung am Beispiel eines Designforschungsfelds, praktische Übungen


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Präsentation


Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen
  • Baur, Rudi Intégral (2009): Antizipieren, Hinterfragen, Einschreiben, Irritieren, Orientieren, Übersetzen, Unterscheiden. Baden: Lars Müller Verlag.
  • Brandes, Uta; Erlhoff, Michael; Schemmann, Nadine (2009): Designtheorie und Designforschung. Paderborn: UTB W. Fink.
  • Ibach, Jörg (2014): Ästhetische Impulse der Netzkommunikation, Eine designwissenschaftliche Betrachtung multimedialer Diskurse, Bielefeld: Transcript.
  • Kempter, Guido; Mayer, Horst O.; Weidmann, Karl-Heinz (2011): design 2 product - Beiträge zur empirischen Designforschung; Hohenems: Bucher.
  • Michel, Ralf (Hg.) (2007): Design Research Now. Essays and Selected Projects. Basel: Birkhäuser.
  • Reuter, Wolf D.; Jonas, Wolfgang; Rittel, Horst W.J. (2013): Thinking Design: Transdisziplinäre Konzepte für Planer und Entwerfer. Basel: Birkhäuser.
  • Romero-Tejedor, Felicidas; Jonas, Wolfgang (2010): Positionen zur Designwissenschaft. Kassel: University Press.
  • Schneider, Beat (2005): Design - eine Einführung: Entwurf im sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Kontext. Basel: Birkhäuser.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung mit Anwesenheitspflicht