Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor InterMedia
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Vollzeit
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Gestaltungsgrundlagen 1
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025217211210
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 3
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 4
Name des/der Vortragenden Karin Andrea BLEIWEIß, Alexander RUFENACH


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte

Bildsprachen: Die Fähigkeit zu erkennen, wo und in welcher Form sich Situationen und Beobachtungen festhalten lassen.


Lernergebnisse

Die Studierenden kennen die Bedeutung eines Wechsels der Perspektive (optisch, physisch, psychisch, sinnlich).

Die Studierenden verfügen über Grundkenntnisse zu den technischen Voraussetzungen verschiedener Aufzeichnungsverfahren.

Sie sind in der Lage, Eindrücke in der einen oder anderen Form (Zeichnung, Foto, Video) festzuhalten.

Die Studierenden verstehen, wie sich Eindrücke durch unterschiedliche Methoden der Wahrnehmung verändern und kennen den Einfluß kultureller Rahmenbedingungen auf Wahrnehmungsprozesse.

Die Studierenden lernen die unterschiedlichen Methoden kennen, wie sich Dinge, Sachverhalte, Situationen so festhalten lassen, dass ein Dialog mit anderen Menschen über einen bestimmten Blickwinkel möglich wird.

Sie entwickeln eine Sensibilität für Form und Farbe, Proportion und Raum.


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Laborübungen mit Team-Coaching


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Präsentation der praktischen Übungen


Kommentar

Keiner


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen
  • Leborg, Christian; Heuss, Wolfgang (2007): Bildsprache. Ein visuelles Wörterbuch für Designer. New York Princeton Architectural Press.
  • Klanten, Robert (2006): Serialize; family faces and variety in graphic design. Die Gestalten Verlag.
  • Kemp, Wolfgang (2011): Geschichte der Fotografie; von Daguerre bis Gursky. München Beck.
  • Stiegler, Bernd (2016): Meisterwerke der Fotografie. Stuttgart Reclam.
  • Barr, George (2011): Wie Bilder wirken; 52 große Fotografien und was sie einzigartig macht. Heidelberg dpunkt-Verlag.
  • Pons-Cerdà, Roas (2018): My photography toolbox; a game to refine your eye and improve your skills. Play, create, learn! Amsterdam BIS Publisher.
  • Zurmühle, Martin (2010): Bildanalyse nach dem Vier-Augen-Modell. Luzern Vier-Augen-Verlag.
  • Zurmühle, Martin (2011): Bildbewertung mit dem Doppelten Dreieck. Die Magie der Fotografie oder das Geheimnis herausragender Bilder. Luzern Vier-Augen-Verlag.
  • Sontag, Susan (2013): Über Fotografie. Frankfurt am Main Fischer-Taschenbuch-Verlag.
  • Jaeger, Anne-Celine (2007): Image Makers Image Takers. The essential guide to photography by those in the know. Thames & Hudson Verlag.
  • Friedrich, Thomas (2017): Bildsemiotik. Grundlagen und exemplarische Analysen visueller Kommunikation. Basel Birkhäuser.
  • DuChemin, David (2014): Sehen und Gestalten. Heidelberg dpunkt-Verlag.
  • Barth, Roland (2012): Die helle Kammer; Bemerkung zur Photographie. Frankfurt am Main Suhrkamp.
  • Lowe, Paul (2018): A chronology of photography; a cultural timeline from Camera Obscura to Instagram. London Thames & Hudson.
  • Lowe, Paul (2016): Photography masterclass; creative techniques of 100 great photographers. London Thames & Hudson.
  • Jäger, Gottfried (2016): Abstrakte, konkrete und generative Fotografie; gesammelte Schriften. Verlag Paderborn Wilhelm Fink.
  • Jenny, Peter (2000): Bildkonzepte; das wohlgeordnete Durcheinander. Mainz Schmidt Verlag.
  • Jenny, Peter (2017): Notizen zur Fotogestaltung; findet Sie der Zufall? Mainz Schmidt Verlag.
  • Heiferman, Marvin (2012): Photography changes everything. New York Aperture.
  • Uhl, Matthias (2009): Medien, Gehirn, Evolution; Menschen und Medienkultur verstehen. Eine transdisziplinäre Medienanthropologie. Bielefeld: Transcript.
  • Scheinberger, Felix (2013): Illustration - 100 Wege einen Vogel zu malen. Mainz: Verlag Hermann Schmidt.
  • Jenny, Peter (2010): Notizen zur Zeichentechnik Broschiert. Mainz: Verlag Hermann Schmidt.
  • Scheinberger, Felix (2009): Mut zum Skizzenbuch: Zeichnen und Skizzieren unterwegs. Mainz: Verlag Hermann Schmidt.
  • Hargittai-Magdolna, István (Dez. 1999): Symmetrie, Eine neue Art, die Welt zu sehen. Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH: Reinbek bei Hamburg.
  • Stankowski, Anton; Duschek, Karl (1994): Visuelle Kommunikation: Ein Design-Handbuch. Berlin Wilhelm Ernst & Sohn.
  • Gerstner, Karl (2000, 4. Auflage): Kompendium für Alphabeten. Zürich: Niggli.
  • Kapitzki, Herbert W. (1997): Gestaltung: Methode und Konsequenz. Edition Axel Menges.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung