Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor InterMedia
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Vollzeit
Sommersemester 2020

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Technik & Design
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025217044010
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2020
Semesterwochenstunden 4
Studienjahr 2020
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 4
Name des/der Vortragenden Günter BUCHER, Bernd HEPBERGER, Heidi WEBER, Karl-Heinz WEIDMANN


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte
  • Medientechnologische Grundlagen (Bit, Datei, Datenformat, Auflösung, Digitalisierung, Farbräume, Pixel, Vektor, Frame, etc.)
  • Unterschiedlicher Medien und ihrer technologischen Basis
  • Grundlagen medienübergreifender Kommunikation.
  • Intermedialität, Inframedialität, Intramedialät und ihre Verfahren.
  • Cross-Media-Strategien, Zusammenspiel und Diversifizierung von Medien
  • Software als Medium
  • Generatives Design
  • Die Bedeutung des Physischen im Zusammenhang mit digitalen Systemen

Lernergebnisse

Die Studierenden besitzen einen generellen Überblick über alle derzeit aktuellen Techniken, die im Zusammenhang einer Produktion visueller und akustischer Medien zum Einsatz kommen.

Die Studierenden können wesentliche Konzepte, Methoden und Werkzeuge der Medienbearbeitung benennen und nutzen.

Die Studierenden kennen die Nutzungsparameter, Möglichkeiten, Einsatzbereiche und Einschränkungen der einzelnen Medien und können diese den Inhalten, den vorhandenen Ressourcen, den angestrebten Wirkungen und technischen Möglichkeiten entsprechend selektieren.

Die Studierenden können die wichtigsten Werkzeuge und Verfahren in der Medienproduktion der verschiedenen Medien benennen und erläutern, den Workflow beschreiben sowie den Zusammenhang zwischen ihrer Arbeit und der Arbeit weiterer Teammitglieder beschreiben.

Sie können ein Design analysieren und modifizieren, sodass es crossmedial optimal einsetzbar ist.


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Vorlesungen, Diskussionen, Übungen


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Immanenter Prüfungscharakter


Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen
  • Junge, Barbara; Berzina, Zane; Scheiffele, Walter; Westerveld, Wim; Zwick, Carola (2012): The Digital Turn. Design in the Era of Interactive Technologies. Berlin: Park Books.
  • Böhringer, Joachim; Bühler, Peter; Schlaich, Patrick; Sinner, Dominik (2014): Kompendium der Mediengestaltung Digital und Print: Konzeption und Gestaltung, Produktion und Technik für Digital- und Printmedien. Berlin u.a.: Springer Vieweg.
  • Goutrié, Christine; Falk-Bartz, Sabine; Wuschig, Ilona (2014): Think CROSS - Change MEDIA. Crossmedia im Jahr 2014 - Eine Standortbestimmung. Norderstedt: Books on Demand.
  • Spies, Marco (2014): Branded Interactions. Digitale Markenerlebnisse planen & gestalten. Mainz: Verlag Hermann Schmidt.

Art der Vermittlung

Vorlesungen, Diskussionen, Übungen