Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor InterMedia
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Vollzeit
Sommersemester 2020

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Technical Skills: Virtuelle Realität Basic
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025217200109
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Wahlpflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2020
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2020
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 2
Name des/der Vortragenden Roland WITSCH


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Empfohlene Vorkenntnisse:

  • Grundkenntnisse im Modellieren mit Cinema4D (Funktionen,Benutzeroberfläche)
  • Grundkenntnisse in Unity (Funktionen, Benutzeroberfläche)
  • Grundlagen der Programmierung

 


Lehrinhalte
  • Einführung in die Mixed Reality (Augmented und Virutal Reality). Verlauf, Arten von Hardwaregeräten, mögliche Anwendungen und Verwendungsbereiche, zukünftige Szenarien. Präsentation und praktische Übungen am Terminal [V].
  • Einführung in die "Mixed-Reality-optimierte" Modellierung und Modellvorbereitung: Hi / Lo-Poly, Gesichtsorientierung, Patchgeometrie, Texturierung und UV-Mapping, Größe von Texturbildern, Multilayer-Texturierung. Einführung in Unity: Setup, Konfiguration, Benutzeroberfläche, Importieren von 3D-Daten in die Game Engine, Terrain Builder
  • Einführung in Fertighäuser. Erstellen eines vorgefertigten 3D-Modells. Definieren von Drehpunkten, Geräuschen und Verhaltensweisen. Verwendung von externen Prefabs und wie man sie bekommt. Erstellen einer Szene aus importierten Objekten und Fertighäusern. Testen von Szenen (Assets) auf dem Desktop, Kompilieren und Testen auf Oculus Go.
  • Praktische Anwendungen mit verschiedenen Controllern und Eingabegeräten im VR Lab. Einführung in die Interaktion und verschiedene Eingabemethoden. Implementierung der Interaktion in der vorbereiteten Szene (Asset). Programmierung von Collidern und Interaktionen zur Manipulation von Szenenobjekte.
  • Fortgeschrittene Interaktion. Implementierung des dynamischen Ladens von Fertigteilen, Ersetzen von Objekten durch andere, Ändern von Texturen, um eine Art "Produktkonfigurationstool" zu erstellen.
  • Implementierung von Benutzeroberflächen für Desktop / Tablet und / oder VR-App. Kompilieren und installieren.
  • Gestaltung einer "Rennstrecke" mit Geländebauer und Fertigteilen. Modellierung von Szenenobjekten (Start / Ziel), Hindernissen ...
  • Implementierung der Lenksteuerung (links, rechts, beschleunigen, bremsen, springen). Implementierung eines Punktezählers.

Als Ergebnis solltest du ein Spiel haben, bei dem du ein Fahrzeug zusammenstellen kannst, das dann zum Rennen auf einer Strecke verwendet werden kann.


Lernergebnisse

Die Studierenden lernen die verschiedenen Ausprägungen und Einsatzmöglichkeiten von Mixed Reality kennen, und erhalten einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Augmented - und Virtual Reality. Im Zuge eines Praxisbeispiels erlernen sie die Methoden und Workflows vom Modellieren von 3D Content über die Programmierung von Eventsystemen bis hin zu Userinterfaces für Spiele.

Als Teil der Ausbildung lernen die Studierenden auch die Besonderheiten verschiedener Devices kennen, und wie sie ihre Anwendung an die Gegebenheiten anpassen und für das ausgewählte Gerät kompilieren und installieren können.


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Einzel- und Team-Coaching


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Immanenter Prüfungscharakter


Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

wird im Unterricht bekanntgegeben


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung, Übungen