Wenn ich gefragt werde was Gestalter wissen, können und verstehen sollten, zitiere ich gerne das T-Modell. Dabei steht die Horizontale für die gesamte Welt. An dieser Welt sollen Gestalter interessiert sein und zwar an all ihren Facettten. In voller Breite. Die Vertikale ist für alle Gestalter aber gleichermassen wichtig. Sie steht dafür, dass es für Jede und Jeden einen Bereich geben soll, in dem Sie oder Er sich wirklich auskennen sollen. In möglichst tiefster Tiefe.«

Prof. Bernard Stein

Stimmen über das Studium

Darius Pfeffer