Erwin Bauer
"Was hilft?"

Gestaltung ganzheitlich zu denken und praktizieren braucht den Blick auf unternehmerische, aber auch auf weitere gesellschaftliche Zusammenhänge. Die sozialen Medien machen spontanes, direktes Feedback auf jeden neue Idee, jedes Ereignis unmittelbar möglich. Wir leben und reagieren digital beinahe in Echtzeit. Nicht nur KonsumentInnen werden proaktiv, auch GestalterInnen arbeiten immer agiler, reagieren spontaner und unmittelbarer. Als Gegenpol braucht es immer klarer formulierte Ideen, Initiativen und Produkte, die ebenso gut verstanden werden. Klarheit und sinnvolle Reduktion ist die Antwort auf die Beschleunigung unserer Kommunikation. Gestaltung formuliert und stellt diese Ideen dar. Deshalb wird sie eine Schlüsselrolle für den Erfolg neuen (Unternehmens-)Ideen einnehmen. Wie das mit einem gezielten Seitenblick auf Social Business gelingen kann, diskutieren wir an einigen Thesen.

Erwin K. Bauer ist ein österreichischer Grafikdesigner und Landwirt. Er gilt als Vorreiter im Bereich der barrierefreien Gestaltung, dem sogenannten „Inclusive Design“. Er ist Gründer und Geschäftsführer des buero bauer und der Initiative include. Erwin K. Bauer lehrt seit 1993 an der Universität für angewandte Kunst in der Klasse für Grafikdesign, sowie an der Technischen Universität Wien. Er hatte Gastprofessuren unter anderem an der New Design University und der Donauuniversität Krems inne. 2009 erhielt er die Auszeichnung zum "Österreicher des Jahres".

Plakat

OpenIdea 2016

Veranstaltungsreihe OpenIdea