Uwe R. Brückner
Szenografie – oder die Kunst Fragen als Antworten zu inszenieren

Uwe R. Brückner wird anhand internationaler Projekte die suggestive Kraft der Szenografie als dramaturgisches Instrumentarium beschreiben. Darüber hinaus wird er einen Einblick in das Making-of diverser Projekte, in seine Gestaltungsphilosophie „form follows content“, sowie seine Gestaltungsmethodik „creativ(e) structur(e)“ geben. Mit seinem Statement, „Man kann nicht nicht inszenieren“ bewegt er sich bewusst in einer bunten Grauzone jenseits konventioneller Gestaltungskonzepte. Auf Basis von „form follows content“, einer inhalts-consistenten Übersetzung von Inhalten in begehbare Raum-milieus, verbindet er die Kunst, Fragen als Antworten zu inszenieren mit einer synchrondisziplinären und ganzheitlichen Gestaltungsweise.

Uwe R. Brückner wurde in Deutschland geboren und studierte Architektur an der Technischen Universität München. Nach einigen Jahren als klassischer Architekt studierte er Kostüm und Szenografie an der Staatlichen Akademie für Kunst und Design in Stuttgart bei Prof. Jürgen Rose. Nach Abschluss seines Studiums gründete er 1988 sein Atelier Uwe R. Brückner, 1997 Mitbegründer von ATELIER BRÜCKNER und 2020 STUDIO UWE BRUECKNER. Neben seiner Arbeit in Studio und Studio ist Uwe R. Brückner aktiver Professor für Lehre im Bereich Szenografie an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und an verschiedenen internationalen Universitäten. Als Mitbegründer eines alle zwei Jahre stattfindenden internationalen Szenografie-Festivals und Redner bei zahlreichen Veranstaltungen verfügt er über eine Vielzahl von Kontakten im akademischen und gestalterischen Bereich auf der ganzen Welt. Er ist einer der Hauptakteure der zeitgenössischen Szenografie und hat seine Wahrnehmung der modernen Szenografie entwickelt, z.B. in Scenography, Making Spaces Talk, Av-Edition, 2010 und Scenography 2 - Staged the Space, Birkhäuser, 2019

Szenografie – oder die Kunst Fragen als Antworten zu inszenieren

 2. Dezember 2020
18.00 Uhr
Online-Event (via MS-Teams)

 

OpenIdea 2020

OpenIdea 2019

OpenIdea 2018

Veranstaltungsreihe OpenIdea