Erik Spiekermann ist Informationsarchitekt, Schriftgestalter und Autor. Zwei seiner Schriften, FF Meta und ITC Officina, gelten als moderne Klassiker. Er gründete MetaDesign (1979) und FontShop (1988). Er steht hinter dem Design bekannter Marken wie Audi, Bosch, VW, Deutsche Bahn und Heidelberg Printing. Informationssysteme für den Berliner Verkehr und den Flughafen Düsseldorf sowie für Publikationen wie The Economist gehören ebenfalls zu seinen Arbeiten. Er entwarf exklusive Schriften für Unternehmen wie Deutsche Bahn, Bosch, ZDF, Cisco, Mozilla; Autodesk und viele andere.

Erik ist emeritierter Professor an der Universität der Künste in Berlin. Zu seinen Auszeichnungen zählen der Gerrit Noordzij-Preis der Royal Academy in Den Haag, eine Ehrendoktorwürde des Pasadena Art Centre, der Royal Designer for Industry der RSA in Großbritannien, der German National Design Award for Lifetime Achievement 2011, die TDC Medal und ein Lifetime Auszeichnung vom Deutschen Art Directors Club.

Er ist Gründer von Edenspiekermann, Berlin, Amsterdam, San Francisco, Los Angeles. Heute leitet er p98a, eine experimentelle Buchdruckwerkstatt in Berlin. Erik pendelt zwischen Berlin, San Francisco und London.