Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Soziale Arbeit verlängert berufsbegleitend
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Verlängert berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Digitale Transformation
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 048532011301
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 1
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 1
Name des/der Vortragenden Philipp RÜMMELE


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte

Die digitale Transformation ist eine laufende Entwicklung, die immer schneller, tiefgreifende und relevante Veränderungen in der globalen Gesellschaft vorantreibt. Sie erlaubt u.a. neue Formen der Kommunikation, Ökonomisierung, Mediennutzung und Arbeitsorganisation. Die technische und damit die soziale Entwicklung geschieht jedoch in einer Geschwindigkeit, die bisherige gesellschaftliche Regeln in Frage stellt.
Veränderungen der Lebenswelten werden skizziert. Mögliche negative Folgen und Chancen für die AdressatInnen der Sozialen Arbeit werden beschrieben. Praxisorientierte Beispiele aus verschiedenen Handlungsfeldern zeigen auf, welche Formen die digitale Transfomation in der Praxis der Sozialen Arbeit angenommen hat. Neben der Datenverwaltung, Datenauswertung und Kommunikation stehen auch neue technische Methoden der Mediennutzung z.B. in der Jugendarbeit im Fokus.


Lernergebnisse

Die Studierenden kennen das Spektrum der Veränderungen, ausgelöst durch die laufende digitale Transformation. Sie können mögliche soziale, strukturelle und gesellschaftliche Probleme und Chancen benennen und mit den Theorien der Sozialen Arbeit in Verbindung bringen.


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Multimedialer Vortrag, Gruppenarbeit, Film


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Schriftliche Prüfung


Kommentar

Nein


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Brack, Ruth; Geiser, Kaspar (2009): Aktenführung in der Sozialarbeit: Vorschläge für die klientenbezogene Dokumentation als Beitrag zur Qualitätssicherung. 4. vollst. überarb. Fassung. Bern: Haupt Verl.

Brack, Ruth; EnitH-CH (2002): Minimalstandards für die Aktenführung in der Sozialarbeit: Vorschlag zur Vereinheitlichung der Erfassung von Klient- bzw. Beratungsdaten. 4. vollst. überarb. Fassung. Luzern: Interact Verlag für Soziales und Kulturelles.

Kiviniemi, Juha; Tuominen, Suvi (o. J.): Digital-youth-work-a-Finnish-perspective_web.pdf. Online im Internet: URL: www.verke.org/wp-content/uploads/2017/11/Digital-youth-work-a-Finnish-perspective_web.pdf (Zugriff am: 12.10.2018).

 Sassenrath, Marcus (2017): New Management Erfolgsfaktoren für die digitale Transformation. Freiburg: Haufe. Online im Internet: URL: nbn-resolving.de/urn:nbn:de:101:1-2017081614454 (Zugriff am: 19.12.2018).


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung