Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Soziale Arbeit
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Sommersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Interkulturalität
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 05842232
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Oliver MÖSSINGER


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

keine


Lehrinhalte
  • Geschichte Vorarlbergs/Österreichs als Einwanderungsland
  • Staatsbürgerschaftsrecht, Integrationsvereinbarung, Zuwanderung
  • Ursachen von Migration
  • Pluralismus und Soziale Arbeit
  • Interkulturelle Soziale Arbeit
  • Philosophische, Theologische, Psychologische Grundlagen Interkultureller Sozialarbeit
  • Interkulturelle Dimensionen von Menschlicher Kommunikation.
  • Interkulturelle Dimensionen der Arbeitsmethoden Sozialer Arbeit im Mikrobereich(Forschung, Bildung, Praxis Sozialer Arbeit wie z.B. Beratung, Mediationund Konfliktmanagement).
  • Individuelle Förderung Interkultureller Kompetenzen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

  • die zentralen Merkmale von Vorarlberg als Einwanderungsland benennen
  • Österreichs Geschichte als Einwanderungsland erklären
  • die rechtlichen Entwicklungen (Staatsbürgerschaftsrecht, Gleichbehandlungsrecht, Integrationsvereinbarung, Zuwanderung) anwenden und wiedergeben
  • eigene Klassifizierungen und kulturspezifischeStereotype bei ihrer Arbeit reflektieren
  • Interventionsstrategien im Bereich von Migration, Integration und interkulturellem/interreligiösem Zusammenleben anwenden, international vergleichen, sowie ihre Folgen abschätzen
  • die wesentlichen mikro- und makro-ökonomischen sowie umweltbedingten Gründe für nationale und internationale Migrationsströme erläutern

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden
  • Diskussionen und freie Lehrgespräche
  • Vorlesungen
  • Übungen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien
  • schriftliche Prüfung
  • abschließender Prüfungscharakter

Kommentar

bei Bedarf in englischer Unterrichtssprache


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Güres, Hakan; Kogoj, Cornelia; Mattl Sylvia (Hrsg.) (2004): Gastarbajteri. 40 Jahre Arbeitsmigration. Wien. Mandelbaum-Verlag.

Ife, Jim (2008): Human Rights and Social Work: Towards Rights-Based Practice: Towards Rights Based Practice. Revised. Cambridge Univ Press.

Leiprecht; Kerber (Hrsg.) (2005): Schule in der Einwanderungsgesellschaft. Wochenschau Verlag.

Langthaler, Herbert (Hrsg.) (2011): Integration in Österreich. Sozialwissenschaftliche Befunde. Innsbruck - Wien - Bozen: Studienverlag.

Auernheimer, Georg (Hrsg.) (2008): Interkulturelle Kompetenz und pädagogische Professionalität. VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schramkowski, Barbara (2007): Integration unter Vorbehalt. Perspektiven junger Erwachsener mit Migrationshintergrund. IKO-Verlag.

Langthaler, Herbert (Hrsg.) (2011): Integration in Österreich. Sozialwissenschaftliche Befunde. Innsbruck - Wien - Bozen: Studienverlag.

Schulz von Thun, Friedemann (2006): Interkulturelle Kommunikation: Methoden, Modelle, Beispiele. Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Schumacher, Sebastian; Peyrl, Johannes; Neugschwendtner, Thomas (2012): Fremdenrecht. 4., neu bearbeitete Auflage. Ögb.


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung