Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Soziale Arbeit
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Sommersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls AdressatInnen- und Handlungsfelder (Klinisch)
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 058404222123
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Pascale ROUX


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

LV Sozialarbeitswissenschaft 1

LV Grundlagen Klinischer Sozialer Arbeit

LV Salutogenese


Lehrinhalte
  • AdressatInnen der Klinischen Sozialen Arbeit
  • Theoretische Grundlagen bezüglich altersspezifischer Aspekte im Rahmen einer differenzierten psycho-sozialen Beratungstätigkeit
  • Spezifische Problemstellungen hinsichtlich der AdressatInnen: Migration, Gender, Diversity
  • Kulturelle und genderrelevante Aspekte bzgl. Exklusionserfahrungen
  • Begrenztheit des Lebens über die gesamte Lebensspanne hinweg
  • Handlungsfelder der Klinischen Sozialen Arbeit
  • Schnittstellen und Interdisziplinarität (Kinder- und Jugendhilfe, Sozialpsychiatrie, Straffälligenhilfe, Drogenhilfe, Obdachlosigkeit, beeinträchtigte/ chronisch kranke Menschen, traumatisierte Menschen, ältere Menschen, stationäre Bereiche etc.)

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

  • ein fundiertes theoriegeleitetes Wissen zu AdressatInnen der Klinischen Sozialen Arbeit bezogen auf verschiedene Altersgruppen und Handlungsfelder vorweisen
  • bio-psycho-soziale Problemlagen sowohl über individuelle als auch gesellschaftliche-soziale Bedingungen theoriegeleitet erklären
  • Handlungsfelder der Klinischen Sozialen Arbeit benennen und differenzieren
  • bio-psycho-soziale Problemlagen entlang von Altersgruppen und Handlungsfeldern theoriebasiert erläutern
  • altersspezifische und gesundheitsrelevante Entwicklungsthemen im Rahmen der professionellen Beziehungsgestaltung berücksichtigen
  • unterschiedliche Setting im Kontext Klinischer Sozialer Arbeit im ambulanten, teilstationären und stationären Bereich differenzieren
  • Möglichkeiten, Chancen, Grenzen und Risiken von verschiedenen Setting einschätzen und entsprechende Hilfen anbieten/initiieren
  • sich bewusst machen, dass das Thema Sterben und Tod in allen Handlungsfeldern der Klinischen Sozialen Arbeit relevant ist
  • interkulturelle und gendersensible Kompetenzen vorweisen.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden
  • Input
  • Gruppenarbeiten
  • Lektüre
  • Präsentationen
  • Diskussionen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien
  • Kolloquium
  • Abschließender Prüfungscharakter

Kommentar

bei Bedarf in englischer Unterrichtssprache


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Denner, Silvia (Hrsg.) (2008): Soziale Arbeit mit psychisch kranken Kindern und Jugendlichen. Stuttgart: Kohlhammer.

Gahleitner, Silke B.; Hahn, Gernot (Hrsg.) (2008): Klinische Sozialarbeit. Zielgruppen und Arbeitsfelder. Klinische Sozialarbeit - Beiträge zur psychosozialen Praxis und Forschung. Band 1. Bonn: Psychiatrie Verlag.

Gahleitner, Silke B.; Hahn, Gernot (Hrsg.) (2010): Klinische Sozialarbeit. Gefährdete Kindheit - Risiko, Resilienz und Hilfen. Beiträge zur psychosozialen Praxis und Forschung. Band 3. Bonn: Psychiatrie Verlag.

Gahleitner, Silke B.; Hahn, Gernot (Hrsg.) (2012): Übergänge gestalten, Lebenskrisen begleiten. Klinische Sozialarbeit – Beiträge zur psychosozialen Praxis und Forschung. Band 4. 2. Aufl. Bonn: Psychiatrie Verlag.

Geißler-Piltz, Brigitte (Hrsg.) (2005): Psychosoziale Diagnosen und Behandlung in Arbeitsfeldern der Klinischen Sozialarbeit. Münster: Lit.

Keuk, Eva van u.a. (Hrsg.) (2011): Diversity. Transkulturelle Kompetenz in klinischen und sozialen Arbeitsfeldern. Stuttgart u.a.: Kohlhammer.

Krenz, Cornelia (2013): Ein Beweis des Lebens. Grundlagen Sozialer Arbeit im stationären Hospiz. Freiburg im Breisgau: Centaurus.

Labonté-Roset, Christine; Hoefert, Hans-Wolfgang; Cornel, Heinz (Hrsg.) (2010): Hard to reach. Schwer erreichbare Klienten in der sozialen Arbeit. Berlin: Schibri.

Schaub, Heinz-Alex (2008): Klinische Sozialarbeit. Ausgewählte Theorien, Methoden und Arbeitsfelder in Praxis und Forschung. Göttingen: V&R Unipress. Schaub, Heinz-Alex (2008): Klinische Sozialarbeit. Ausgewählte Theorien, Methoden und Arbeitsfelder in Praxis und Forschung. Göttingen: V&R Unipress.

Schulze, Gisela; Wittrock, Manfred (Hrsg.) (2005): Familien in Multiproblemlagen - Kinder in Multiproblemlagen. Oldenburg: BIS-Verlag.

Schulze, Heidrun; Loch, Ulrike; Gahleitner, Silke B. (Hrsg.) (2012): Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen. Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Sting, Stephan; Zurhorst, Günter (Hrsg.) (2000): Gesundheit und Soziale Arbeit. Gesundheit und Gesundheitsförderung in den Praxisfeldern Sozialer Arbeit. Weinheim/München: Juventa.

Vogt, Michael (Hrsg.) (2014): Lebens- und Bedarfslagen im Alter. Herausforderungen für die Beratung, Klinische Sozialarbeit und Geriatrie. Augsburg: ZIEL.


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung