Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Soziale Arbeit
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Professionelles Handeln 2 / Meso
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 05843221
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 4
Name des/der Vortragenden Andrea KRAMER


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Modul:

  • Theoretische Fundierung
  • LV Migration
  • LV Interkulturalität
  • LV Grundlagen Interkultureller Sozialer Arbeit

Lehrinhalte
  • Begriffe Integration, Assimilation, Etablierung, Integrationsprozesse
  • Integrationsfacharbeit in Vorarlberg (Praxis-Theorie-Reflexion)
  • Methoden der Intervention und Vernetzung (Practice Modelle)
  • Interkulturelle Öffnungsprozesse
  • Auseinandersetzung mit Rassismus, und Kulturalisierung
  • Aufbau und Gestaltung interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Schnittstellenmanagement im Kontext multi-institutioneller und multiprofessioneller Kooperationen
  • Netzwerkaufbau und Ressourcenaktivierung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

  • die theoretischen Grundlagen interkultureller Arbeit im Mesobereich benennen
  • Ansätze der Sozialen Arbeit mit MigrantInnen im Mesobereich vergleichen und ihre Effizienz und Anwendungsbedingungen abschätzen
  • Erkenntnisse zum Wechselverhältnis von Problem(beschreibung und definition), Methodik und Theorie auf das jeweils eigene Praxisfeld anwenden
  • Integration als gesellschaftlichen Transformationsprozess verstehen und Möglichkeiten der Gestaltung anwenden
  • Begriffsverständnisse von Assimilation, Integration, Etablierung rezipieren, praxisorientierte Modelle bspw. für Interkulturelle Öffnungsprozesse entwickeln

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden
  • Input
  • Diskussionen im Plenum und in Kleingruppen
  • Projektarbeit
  • Übungen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien
  • Projektarbeit
  • Abschließender Prüfungscharakter

Kommentar

keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Amt der Vorarlberger Landesregierung, Güngör, Kenan (2010): Gemeinsam Zukunft gestalten. Integrationsleitbild des Landes Vorarlberg. Bregenz. Amt der Vorarlberger Landesregierung. Abteilung Inneres, Sicherheit und Integration, Koordinationsstelle für Integrationsangelegenheiten.

Bundesministerium des Inneren, (Hrsg.) (2010): Nationaler Aktionsplan für Integration. Online im Internet: URL: http://www.integration.at/news/sebastian_kurz_das_thema_wohnen_spielt_im_integrationsprozess_eine_wichtige_rolle/ (Zugriff am 30.10.2014)

Burtscher, Simon (2009): Zuwandern; aufsteigen; dazugehören: Etablierungsprozesse von Eingewanderten. Innsbruck/Wien/Bozen (=transblick, Band 4), S. 13-34, S. 55-89, S. 254-257.

Besemer, Christoph , (2005): Mediation: Vermittlung in Konflikten. 11. Aufl., Stiftung gewaltfreies Leben.

Fassmann, Heinz (Hrsg.) (2007): 2. Österreichischer Migrations-und Integrationsbericht 2001-2006. Rechtliche Rahmenbedingungen, demographische Entwicklungen, sozioökonomische Strukturen. Wien: Drava Verlag. S. 145-209.

Giddens, Anthony; Fleck, Christian; Egger de Campo, Marianne (2009): Soziologie. 3. überarbeitete Auflage. Graz-Wien. S. 377-550

Treibel, Annette (2003): Migration in modernen Gesellschaften. Soziale Folgen von Einwanderung, Gastarbeit und Flucht. Grundlagentexte Soziologie. Herausgegeben von Klaus Hurrelmann. 3. Auf l., Weinheim; München: Juventa.

Hormel, Ulrike; Scherr, Albert (Hrsg.) (2010): Diskriminierung. Grundlagen und Forschungsergebnisse. Wiesbaden. Verlag für Sozialwissenschaften

Institut für Migrations- und Rassismusforschung e.V., (Hrsg.) (o. J.). Rassismus. Online im Internet: http://platform.imir.de/?q=content/rassismus (Zugriff am 30.10.2014)


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung