Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Soziale Arbeit
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Transdisziplinarität
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 058404233133
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 5
Name des/der Vortragenden Johanna HEFEL, Bettina Maria PUßWALD


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

LV Sozialarbeitswissenschaft 1+2, LV Setting und Intervention 1, LV AdressatInnen- und Handlungsfelder Klinischer Sozialer Arbeit, LV Grundlagen Klinischer Sozialer Arbeit, LV Salutogenese, LV Kasuistik 1, LV Soziale Diagnostik


Lehrinhalte
  • Thematisierung und Diskussion komplexer bio- psycho-sozialer Aufgaben und Problemkonstellationen von verschiedenen Perspektiven und Disziplinen im Rahmen einer Veranstaltung
  • Multidisziplinäre Kooperation als wesentlicher Bestandteil der sozialklinischen Praxis
  • Klinische Soziale Arbeit im interdisziplinären Feld
  • Ethische Fragen und Dilemmata
  • Rolle und Macht im interdisziplinären Feld

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

  • spezialisiertes Wissen bezüglich Klinischer Sozialer Fachkompetenzen auf Basis einer multidisziplinären und multiperspektivischen Veranstaltung vorweisen
  • Problemlagen multiperspektivisch und transdisziplinär wahrnehmen und einschätzen (Mikro-, Meso-, Makroebene), _ auf Basis eines bio-psycho-sozialen Verständnisses im interdisziplinären Feld die eigene professionelle Identität als Klinische Sozialarbeit stärken, _ ethische Fragen und Konzepte von Wertorientierungen erkennen und thematisieren,
  • die eigene Rolle und jene Anderer sowie Aspekte der Macht und Ohnmacht im Kontext der Interdisziplinarität reflektieren.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Methodenmix


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Modulprüfung mit Kasuistik 2

Abschließender Prüfungscharakter


Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Brumlik, Micha (2004): Advokatorische Ethik. Zur Legitimation pädagogischer Eingriffe. 2. Aufl. Berlin: Philo. Dialog Ethik (Hrsg.) (2009): Handbuch Ethik im Gesundheitswesen. Basel: Schwabe. Geißler-Piltz, Brigitte; Gerull, Susanne (2009): Soziale Arbeit im Gesundheitsbereich. Wissen, Expertise und Identität in multiprofessionellen Settings. Opladen: Budrich,UniPress. Großmaß, Ruth; Perko, Gudrun (2011): Ethik für Soziale Berufe. Stuttgart: UTB. Kraus, Björn; Krieger Wolfgang (Hrsg.) (2014): Macht in der Sozialen Arbeit. Magdeburg: Jacobs-Verlag. Mühlum, Albert; Pauls, Helmut (2005): Klinische Kompetenzen. Eine Ortsbestimmung der Sektion Klinische Sozialarbeit. In: Klinische Sozialarbeit - Zeitschrift für Psychosoziale Praxis und Forschung, 1. Jg. (2005), H. 1, (S. 6-9). Schlittmaier, Anton (2014): Ethische Grundlagen Klinischer Sozialarbeit. 2., ergänz. Aufl. Coburg: ZKS. Stockmann, Petra (2011): Klinische Sozialarbeit als Menschenrechtsarbeit - was könnte das heißen? Behandlungsmöglichkeiten und die Rolle der Sozialen Arbeit. Coburg: ZKS.


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung