Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Soziale Arbeit
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Angewandte Quantitative Sozialforschung
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 058425010102
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 3
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 4
Name des/der Vortragenden Frederic FREDERSDORF, Fabian Andreas REBITZER


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

keine


Lehrinhalte

In der LV Angewandte Quantitative Sozialforschung werden den Studierenden Grundlagen zu quantitativer Wissenschaftstheorie vermittelt. Übungen zur praktischen Umsetzung der Lehrinhalte ergänzen die Lehrveranstaltung.

Teil 1 (2 SWS, Vorlesung)

  • Grundlagen quantitativer Wissenschaftstheorie: Ziele empirischer Sozialforschung (Exploration, Deskription, Hypothesentests), Falsifikationsprinzip, Induktion und Deduktion, Kausalitätsproblem, Gütekriterien quantitativer Forschung
  • Versuchsplanung (Experiment, Kontrollgruppen- und Messwiederholungsdesigns) mit Kontrolle von Störvariablen
  • Stichprobenziehung und Stichprobenplan
  • Fragebogenkonstruktion, standardisierter Interviewleitfaden, Fehlerquellen von Befragungen
  • Grundlagen der angewandten Statistik: Skalenniveau, deskriptive und inferenzstatistische Statistik
  • Anwendungskenntnisse der Auswertungssoftware SPSS

Teil 2 (1 SWS, Übung)

  • Umsetzungskompetenz: soziale Fragestellung kann mithilfe der gelernten Kompetenzen in einem Kleinforschungsprojekt vollständig durchgeführt werden

Lernergebnisse

 Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

  • die Argumentation quantitativer Wissenschaftstheorie einschließlich der Gütekriterien quantitativer empirischer Untersuchungen benennen
  • unterschiedliche Versuchspläne erkennen und sind in der Lage diese, entsprechend der intendierten Untersuchungsgegenstände angemessen auszuwählen
  • die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Stichprobenziehungsverfahren erläutern und einen Stichprobenplan erstellen
  • die Grundlagen der Fragebogenkonstruktion und der mündlichen standardisierten Befragung erklären, insbesondere der Fragenformulierung und möglicher Fehlerquellen
  • die Grundlagen der Statistik umsetzen und entsprechende deskriptive und inferenzstatistische Datenanalysen durchführen und deren Ergebnisse interpretieren
  • die vermittelten deskriptiven und inferenzstatistischen Verfahren mit der Auswertungssoftware SPSS umsetzen
  • eine eigene quantitativ-sozialarbeiterische Fragestellung samt Untersuchungsdesign formulieren und diese exemplarisch umsetzen

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Integrierte Lehrveranstaltung:

  • Vorlesung
  • Übung
  • Selbstorganisiertes Lernen
  • Coaching

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Klausur


Kommentar

Anwesenheitspflicht: Bei Fehlzeiten gelten die Regeln gemäß Studien- und Prüfungsordnung


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Blanz, Mathias (Hrsg.) (2015): Forschungsmethoden und Statistik für die Soziale Arbeit. Grundlagen und Anwendungen. Stuttgart: Kohlhammer.

Bühl, Achim (2019): SPSS. Einführung in die moderne Datenanalyse ab SPSS 25. 16. Aufl. Hallbergmoos: Pearson.

Döring, Nicola; Bortz, Jürgen (2016): Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften. 5. Aufl. Berlin: Springer.

Janßen, Christian; Hammerschmidt, Peter; Sagebiel, Juliane (Hrsg.) (2019): Quantitative Forschung in der Sozialen Arbeit. Weinheim: Beltz.

Schaffer, Hanne; Schaffer, Fabian (2020): Empirische Methoden für soziale Berufe. Eine anwendungsorientierte Einführung für die qualitative und quantitative Sozialforschung. Freiburg im Breisgau: Lambertus.


Art der Vermittlung

Blended Learning