Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Soziale Arbeit
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Theorien in der Sozialen Arbeit
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 058425010202
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Johanna HEFEL


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

keine


Lehrinhalte

In der LV Theorien in der Sozialen Arbeit wird Wissen zu der historischen Entwicklung sowie der Professionalisierung von Theorien in und der Sozialen Arbeit vermittelt. Der Fokus liegt dabei auf einer vertiefenden Auseinandersetzung mit diesen Theorien sowie auf den Aspekten Gesundheit, Stigmatisierung und Macht. Darüber hinaus sind aktuelle Diskurse sowie eine theoriegeleitete Reflexion Bestandteil der LV.

  • historischer Einblick bezüglich der Professionalisierung und Entwicklung von Theorien in und der Sozialen Arbeit - sowie die Vertiefung der Theorien
  • aktuelle Diskurse hinsichtlich sozialarbeitswissenschaftlicher Theorien im Spannungsfeld des Interdependenzmodells
  • Gesundheit, Stigmatisierung, Macht
  • theoriegeleitete Reflexion

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

  • wegweisende Stationen der Verberuflichung und Professionalisierung Sozialer Arbeit benennen, erläutern und historisch verorten
  • die Ambivalenz von Hilfe und Kontrolle verstehen und literaturbasiert erläutern
  • zentrale Theorien/Konzepte der Sozialarbeitswissenschaft/Bezugswissenschaften bezüglich Gesundheit, Diversität und Macht in den Grundzügen nachvollziehen
  • zentrale Theorien in der Sozialen Arbeit in deren Gründzügen erläutern, reflektieren und unterscheiden

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

 Integrierte Lehrveranstaltung:

  • Vorlesung
  • Lektüre- und Diskussionsgruppen
  • Präsentationen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Seminararbeit


Kommentar
  • bei Bedarf in englischer Unterrichtssprache
  • keine Anwesenheitspflicht

Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Borrman, Stefan (2016): Theoretische Grundlagen der Sozialen Arbeit. Ein Lehrbuch. Weinheim: Beltz.

Erath, Peter; Balkow, Kerstin (2016): Soziale Arbeit. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer.

Fleischer, Eva; Lorenz, Friederieke (2012): „Differenz(ierung)en, Macht und Diskriminierung in der Sozialen Arbeit? Neue Perspektiven mit dem Anti-Bias-Ansatz.“ In: Soziales Kapital. Wissenschaftliches Journal Österreichischer Fachhochschul Studiengänge Soziale Arbeit, (2012), 8.

Gössl, Martin (2016): „Diversität in den Vorhöfen der Macht? Gesellschaftliche Vielfalt als Stabilisatoren. Ein Essay.“ In: Soziales Kapital. Wissenschaftliches Journal Österreichischer Fachhochschul Studiengänge Soziale Arbeit, (2016), 15, S. 35-39.

Hefel, Johanna (2015): „Klinische Soziale Arbeit und Ausbildung in Österreich – eine Momentaufnahme.“ In: Klinische Sozialarbeit. Zeitschrift für psychosoziale Praxis und Forschung, 11 (2015), 3, S. 14-15. 

Lambers, Helmut (2020): Theorien der Sozialen Arbeit. Ein Kompendium und Vergleich. 5. Aufl. Stuttgart: UTB.

Nagy, Andrea (2016): „Soziale Arbeit ‚queer’ denken. Zur Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit Heteronormativität in der Ausbildung sozialer Professionen.“ In: Soziales Kapital. Wissenschaftliches Journal Österreichischer Fachhochschul Studiengänge Soziale Arbeit, (2016), 5, S. 57-71.

Sagebiel, Juliane; Pankofer, Sabine (2015): Soziale Arbeit und Machttheorien. Reflexionen und Handlungsansätze. Freiburg im Breisgau: Lambertus.

Scheibe, Matthias (2020): „Digitale Lebenswelten digital entdecken. Erste Erfahrungen mit Online-Erkundungen von Online-Orten.“ In: Soziales Kapital. Wissenschaftliches Journal Österreichischer Fachhochschul Studiengänge Soziale Arbeit, (2020), 24, S. 71-83.

Tatschmurat, Carmen (2018): „Feministisch orientierte Soziale Arbeit. Parteilich handeln, dekonstruktivistisch denken?“ In: Soziale Arbeit mit Frauen und Mädchen. Positionsbestimmungen und Handlungsperspektiven. Herausgegeben von Tilly Miller; Carmen Tatschmurat. Oldenburg: De Gruyter, S. 9-28.

Tißberger, Martina (2016): „Ain’t I a woman? Diversity an der Interaktion von Gender und Rassismus.“ In: Soziales Kapital. Wissenschaftliches Journal Österreichischer Fachhochschul Studiengänge Soziale Arbeit, (2016), 15, S. 102-113.


Art der Vermittlung

Lehre mit Distanzelementen