Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Soziale Arbeit
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Professionsethik und Menschenrechte
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 058425010203
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Sharon DU PLESSIS-SCHNEIDER


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

keine


Lehrinhalte

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung geht es um die Menschenwürde als Grundlage der Menschenrechte. Ihre Integration ist Selbstverständnis und Regulativ innerhalb der Sozialen Arbeit.

  • kurzer Überblick über die historische Entwicklung der Menschenrechte
  • vertiefende Auseinandersetzung mit der historischen, philosophischen, religiösen und empirischen Perspektive und ihre Bedeutung für eine Gesellschaft
  • Umsetzung von Menschenrechten in unterschiedlichen Regionen anhand von aktuellen Beispielen
  • Definition und Bedeutung von Ethik anhand ausgewählten Autor*innen
  • professionelle Standards in der Sozialen Arbeit (IFSW/IASSW)
  • Ethik, Menschenrechte und Menschenschutz als Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • transdisziplinäre Ansätze der Forschungsethik unter Berücksichtigung menschenrechtlicher Prinzipien

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

  • die Menschenwürde als Grundlage der Menschenrechte als Selbstverständnis und Regulativ in der Sozialen Arbeit in ihre Haltung integrieren
  • ein vertieftes Ethikverständnis aufweisen sowie eine argumentative Position in Bezug auf die Debatte über die Universalität gegenüber der Kontextualität der Menschenrechte einnehmen
  • mit internationalen Menschenrechtsdokumenten und Instrumenten zum Schutz der Menschenrechte tiefgründig und kritisch umgehen
  • unterschiedliche ethische Sichtweisen sowie deren Vertreter*innen differenziert erläutern
  • ein ethisches Bewusstsein in Bezug auf Menschenrechtskonventionen entwickeln und dies auf Grundlage ihrer eigenen Werte reflektieren
  • professionsethische Probleme und Dilemmata reflektieren und daraus entstehende Handlungsentscheidungen entsprechend begründen
  • Wechselwirkung zwischen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Bedingungen und der Sozialen Arbeit mit „vulnerablen Gruppen“ erkennen und Mechanismen zum Schutz der Menschenrechte dieser Gruppen anwenden

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Integrierte Lehrveranstaltung:

  • Impulse mit aktivierenden Elementen
  • Selbstorganisiertes Lernen
  • Dialog in Kleingruppen
  • Lektüre und Diskussion von Texten
  • Debattieren
  • Reflexion

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Seminararbeit in DE oder EN


Kommentar
  • in englischer Unterrichtssprache
  • keine Anwesenheitspflicht

Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Arendt, Hannah; Kohn, Jerome (2016): Über das Böse. Eine Vorlesung zu Fragen der Ethik. 11. Aufl. München: Piper.

Bielefeldt, Heiner (2011): Auslaufmodell Menschenwürde? Warum sie in Frage steht und warum wir sie verteidigen müssen. Freiburg im Breisgau: Herder.

Hemphill, Sheryl; Du Plessis-Schneider, Sharon (2013): „Excluding students from school: A re-examination from a children’s rights perspective.” In: The International Journal of Children’s Rights. 21 (2013), 1, S. 88-96.

Leideritz, Manuela (2016): Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit – Schwerpunkt Menschenrechte. Ein Lese- und Lehrbuch. Leverkusen: Barbara Budrich.

Pieper, Annemarie (2017): Einführung in die Ethik. 7. Aufl. Tübingen: A. Francke Verlag.

Schmocker, Beat (2016): „Kompetenzen zum prinzipiengeleiteten Argumentieren in der Sozialen Arbeit.“ In: Ethik und Moral in der Sozialen Arbeit. Wirkungsorientiert – kontextbezogen – habitusbildend. Herausgegeben von Ueli Merten; Peter Zängl. Opladen: Budrich, S. 237-258.

Spatscheck, Christian; Steckelberg, Claudia (2018): Menschenrechte und Soziale Arbeit. Konzeptionelle Grundlagen, Gestaltungsfelder und Umsetzung einer Realutopie. Opladen: Budrich.

Staub-Bernasconi, Silvia (2019): Legalität und Legitimität in der Sozialen Arbeit: Menschenrechte im Verhältnis zur nationalen Gesetzgebung. Opladen: Budrich.

Staub-Bernasconi, Silvia (2019): Menschenwürde – Menschenrechte – Soziale Arbeit. Die Menschenrechte vom Kopf auf die Füße stellen. Opladen: Budrich.

Staub-Bernasconi, Silvia (2018): Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft. Soziale Arbeit auf dem Weg zu kritischer Professionalität. Opladen: Budrich.

Walz, Hans; Teske, Irmgard; Martin, Edi (2012): Menschenrechtsorientiert wahrnehmen - beurteilen - handeln. 3. Aufl. Luzern: Interact Verlag.


Art der Vermittlung

Lehre mit Distanzelementen