Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Soziale Arbeit
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Soziale Gerechtigkeit - Partizipation und Inklusion
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 058425010401
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Wahlpflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Christian BEISER, Jonathan JANCSARY


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

keine


Lehrinhalte

In der LV Soziale Gerechtigkeit - Partizipation und Inklusion setzen sich die Studierenden mit ausgewählten theoretischen Konzepten von Sozialer Gerechtigkeit und deren Relevanz für eine professionelle Soziale Arbeit auseinander. Die Frage, inwiefern Partizipation und Inklusion immanente Bausteine einer Theorie Sozialer Gerechtigkeit darstellen, wird anhand von praktischen Beispielen im sozialräumlichen Kontext veranschaulicht und diskutiert.

  • Soziale Arbeit als Gerechtigkeitsprofession: die notwendige Normativität professioneller Sozialer Arbeit
  • Genese und Gehalt des Konzepts Sozialer Gerechtigkeit
  • ausgewählte Leitideen der (Sozialen) Gerechtigkeit: Nutzen, Grundgüter, Verwirklichungschancen
  • Bezug auf praktische Beispiele im Feld der Sozialen Arbeit: Wohnen, öffentlicher Raum

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

  • den Stellenwert von Gerechtigkeitskonzepten für die Profession Soziale Arbeit verstehen und erläutern
  • die Zusammenhänge zwischen den Konzepten Soziale Gerechtigkeit, Partizipation und Inklusion erkennen und diese auf sozialräumliche Kontexte beziehen
  • verschiedene Zugänge zu Sozialer Gerechtigkeit benennen und voneinander abgrenzen
  • eine Entwicklungslinie Sozialer Gerechtigkeit verstehen und für die professionelle Praxis fruchtbar machen
  • ethisch fundiert zwei aktuelle Soziale Fragen Vorarlbergs analysieren
  • den gesellschaftlichen Diskurs über Soziale Fragen im Licht von Konzepten Sozialer Gerechtigkeit reflektieren und bewerten

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Integrierte Lehrveranstaltung:

  • Input
  • Übungen
  • Selbststudium
  • Diskussion

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Seminararbeit


Kommentar
  • bei Bedarf in englischer Unterrichtssprache
  • keine Anwesenheitspflicht

Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Batterham, Deb (2019): „Homelessness as Capability Deprivation: A Conceptual Model.” In: Housing, Theory and Society. 36 (2019), 3, S. 274-297.

George, Henry; Löhr, Dirk (2017): Fortschritt und Armut: eine Untersuchung über die Ursache der industriellen Krisen und der Zunahme der Armut bei zunehmendem Reichtum. Marburg: Metropolis-Verlag.

Heidenreich, Felix (2011): Theorien der Gerechtigkeit: eine Einführung. Opladen: Budrich.

Hirschbrunn, Katharina; Gisela Kubon-Gilke; Sturn, Richard (Hrsg.) (2017): „Globalisierung, Verteilung und Demokratie: Gibt es eine Transformation zum patrimonialen Kapitalismus?“ In Kapitalismus, Globalisierung, Demokratie, „Jahrbuch Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik“, Band 16. S.301–24. Marburg: Metropolis-Verlag.

Horn, Christoph, Scarano, Nino (Hrsg.) (2013): Philosophie der Gerechtigkeit: Texte von der Antike bis zur Gegenwart. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Kemper, Raimund; Reutlinger, Christian (2015): „Konstruktionszusammenhänge und Wirkungen des umkämpften öffentlichen Raums: eine Einführung.“ In: Umkämpfter öffentlicher Raum: Herausforderungen für Planung und Jugendarbeit. Herausgegeben von Raimund Kemper; Christian Reutlinger. Wiesbaden: Springer VS, S. 13-43.

Küchler, Sandra (2018): Partizipation als Arbeit am Sozialen: eine qualitative Studie zu partizipativen Praktiken Professioneller in der sozialen Arbeit. Wiesbaden: Springer VS.

Kuhlmann, Carola (2012): „Der Begriff der Inklusion im Armuts- und Menschenrechtsdiskurs der Theorien Sozialer Arbeit: eine historisch-kritische Annäherung.“ In: Soziale Inklusion: Grundlagen, Strategien und Projekte in der Sozialen Arbeit. Herausgegeben von Hans-Jürgen Balz; Benjamin Benz; Carola Kuhlmann. Wiesbaden: Springer VS, S. 35-58.

Lessenich, Stephan (Hrsg.) (2003): Wohlfahrtsstaatliche Grundbegriffe: Historische und aktuelle Diskurse. Frankfurt am Main: Campus.

Nussbaum, Martha (2010): Die Grenzen der Gerechtigkeit: Behinderung, Nationalität und Spezieszugehörigkeit. Berlin: Suhrkamp.

Reutlinger, Christian (2015): „Der öffentliche Raum: (k)ein Problem?! Sozialräumliche Gedanken zu 5 Jahren FAIR-PLAY-TEAM Wien.“ In: Soziales Kapital, 14 (2015), S. 340-350.

Schrödter, Mark (2007): „Soziale Arbeit als Gerechtigkeitsprofession. Zur Gewährleistung von Verwirklichungschancen.“ In: Neue Praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik, 37 (2007), 1, S. 3-28.

Sen, Amartaya (2020): Die Idee der Gerechtigkeit. 2. Aufl. München: dtv.

Ziegler, Holger (2011): „Gerechtigkeit und Soziale Arbeit: Capabilities als Antwort auf das Maßstabsproblem in der Sozialen Arbeit.“ In: Soziale Arbeit als Wohlfahrtsproduktion. Herausgegeben von Karin Böllert. Wiesbaden: Springer VS, S. 153-166.

Ziegler, Holger; Schrödter, Mark; Oelkers, Nina (2012): „Capabilities und Grundgüter als Fundament einer sozialpädagogischen Gerechtigkeitsperspektive.“ In: Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch. Herausgegeben von Werner Thole. 4. Aufl. Wiesbaden: Springer VS, S. 297-310.


Art der Vermittlung

Lehre mit Distanzelementen