Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Soziale Arbeit Vollzeit
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Vollzeit
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Qualitätssicherung I
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 048512031302
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 2
Name des/der Vortragenden Isabel BALDREICH


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte

Organisationsentwicklung, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement sind Begriffe, die in der Praxis der Sozialen Arbeit immer mehr Gewicht bekommen. Bewertbarkeit, Nachweisbarkeit und Außenwirkung sind tatsächliche Kriterien für Finanzierung und Einsatz von Sozialer Arbeit in den verschiedensten Kontexten.

Die "Qualität der eigenen Arbeit" wird reflektiert und anhand der Protokoll- /Berichterstellung und Aktenführung vertieft. Hierzu werden die systemische Denkfigur, die W-Fragen und die Bedürfnisstheorie (nach Geiser; Obrecht und Staub-Bernasconi) als Strukturierungshilfe eingeführt. Datenschutz und Digitalisierung schließen diese Fokusierung ab.

Weiter wird auf Evaluation, Reflexion, Planung und der Zielsetzung sozialer Arbeit eingegangen. In diesem Zusammenhang wird auf die Zusammenarbeit im Team und die Vor- und Nachbereitung von Teamsitzungen eingegangen. Instrumente der Qualitätssicherung nach innen und außen, Methoden und Instrumente der Selbstevaluation Supervision, Intervision, kollegiale Beratung,  Ethische Grundlagen und psychosoziale Diagnostik.


Lernergebnisse

StudentInnen erlangen grundlegendes Wissen in Bezug auf:

  • Qualitätsdefinition und "Kriterien guter Sozialer Arbeit"
  • Qualitätsmanagement in Organisationen
  • Ergebnisse der Sozialen Arbeit im Spannungsfeld der Anspruchsgruppen
  • Schriftlicher Dokumentation und Aktenführung als Teil der Qualitätssicherung
  • Techniken der Dokumentation und Aktenführung
  • Datenschutz, Formulare, Dokumente und Digitalisierung
  • Planung, Zielsetzung, Evaluation und Reflexion der Arbeit
  • Methoden und Instrumente der Selbstevaluation
  • Supervision, Intervision, kollegiale Beratung, Selbstevaluation
  • Teamarbeit in der Sozialen Arbeit
  • Ethische Grundlagen
  • Psychosoziale Diagnostik

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Multimedialer Vortrag, Gruppenarbeit, ggf. Film, Fallarbeit


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Klausur/Präsentation


Kommentar

Nein


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Stadler, Wolfgang; Juventa Verlag (2018): Mehr als Algorithmen: Digitalisierung in Gesellschaft und Sozialer Arbeit.

Brack, Ruth; Geiser, Kaspar (2009): Aktenführung in der Sozialarbeit: Vorschläge für die klientenbezogene Dokumentation als Beitrag zur Qualitätssicherung. 4. Aufl. Bern: Haupt Verl.

Murer, Daniel (2003). Instrumentarium Sozialer Administration. Luzern: Eigenverlag.


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung