Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Soziale Arbeit Vollzeit
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Vollzeit
Sommersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Wahlhandlungsfeld Jugendarbeit
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 04856132
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 2
Name des/der Vortragenden Hanno ÖLZ, Katharina SPISS


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Nicht zutreffend


Lehrinhalte
  • Jugendarbeit
  • Geschichte der Jugendarbeit in Österreich
  • Tätigkeitsfelder, Methoden und Angebote der Jugendarbeit
  • Schulische und außerschulische Jugendarbeit
  • Jugend und Jugendkulturen im 21. Jahrhundert und das Recht auf Freiheit
  • Kritische Jugendarbeit: Partizipation von Jugendlichen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Das System Schule als Sozialisationsinstanz und Lebenswelt von Jugendlichen
  • Modelle, Methoden und Angebote der Schulsozialarbeit.

Lernergebnisse

Die Studierenden:

  • kennen ausgewählte Dienste und Einrichtungen im Bereich der Jugendarbeit
  • können die Sichtweisen und sozio-ökonomische Interessenlagen und Prioritätsansprüche der Jugendarbeit analysieren und professionell einschätzen
  • kennen Möglichkeiten und Grenzen der Jugendarbeit
  • entwickeln ein klares Selbstverständnis zur Rolle und Aufgabenstellung von der Jugendarbeit
  • erkennen die eigenen professionelle Motivation und Kompetenzen
  • setzen sich mit den Rahmenbedingungen und Organisationskulturen im Schulsystem sowie Schulsozialarbeit auseinander.
  • können Projekte präsentieren und inhaltlich logisch und theoretisch fundiert argumentieren.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden
  • Kurzinputs der Lehrbeauftragte
  • praktische Übungen in Kleingruppen
  • moderierte Diskussionen und Debatten
  • Projektpräsentationen mit Plenumsfeedback

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Projektentwicklung für die Soziale Arbeit mit Jugendlichen Präsentation des Projektes mit Handout.


Kommentar

Exkursion in die Offene Jugendarbeit Gastreferent/in zum Thema "Jugendarbeit und Partizipation"


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Allan, J., Briskman, L., & Pease, B. (Eds.). (2009). Critical social work: Theories and practices for a socially just world (2nd ed.). Crows Nest, NSW Australia: Allen & Unwin.                   

Anhorn, Roland und Bettine, Frank (Hrsg.) (2012): Foucaults. Machtanalytik und Soziale Arbeit. Eine kritische Einführung, VS Verlag.                                                  

Betz, T. (2008). Ungleiche Kindheiten. Theoretische und empirische Analyse zur Sozialberichterstattung über Kinder. Weinheim und Munchen, Juventa.                      

Böheim-Galehr, G. & Kohler-Spiegel, H. (2011). Lebenswelten – Werthaltungen junger Menschen in Vorarlberg. FokusBildungSchule Bd.1. Innsbruck: StudienVerlag.

Borrmann, S. (2006): Soziale Arbeit mit rechten Jugendcliquen. Grundlagen der Konzeptentwicklung. Wiesbaden (2., überarbeitete und erweitere Auflage)                

Hartwig/Mennen/Schrapper (Hg.), (2016) Kinderrechte als Fixstern moderner Pädagogik?, Beltz Verlag, Weinheim Basel                                                                  

Hemphill, Sheryl, A. and Schneider, Sharon (2013) Excluding students from school - The International Journal of Children’s Rights, 21, 88–96                              

Huxel, Katrin (2014) Mannlichkeit, Ethnizitat und Jugend, Prasentationen von Zugehorigkeit im Feld Schule, Wiesbaden: Springer VS                                              

Geiser, Kasper (2015) Problem- und Ressourcenanalyse in der Sozialen Arbeit. Eine Einfuhrung in die Systemische Denkfigur. 6th edition. Luzern: Interact/Lambertus. 

Grunwald, K. und Thiersch, H.  (2016) Lebensweltorientierte Soziale Arbeit, 3. vollständig überarbeitete Auflage, Juventa Verlag GmbH.                                        

Lang-Wojtasik, G. /Schieferdecker, R. (Hg.) (2011) Weltgesellschaft – Demokratie – Schule. Münster/Ulm: Klemm & Oelschläger                                                            

Klassen, Michael (2004): Was leisten Systemtheorien in der Sozialen Arbeit? Ein Vergleich der systemischen Ansätze von Niklas Luhmann und Mario Bunge, Bern: Haupt.

Janusz, Korczak (1988). Das Recht des Kindes auf Achtung, Germany: Vandenhoeck.

Niemeyer, Christian (2009):Völkische Bewegung und Nationalsozialismus im Kontext von Jugendbewegung und Pädagogik. In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau, H. 2: S. 57 ff.                                                                    

Rauschenbach, T. / Borrmann, S. u.a. (2010): Gegenwart und Zukunft der Kinder- und Jugendarbeit in Baden-Württemberg. Eine Expertise. Stuttgart                          

Rommelspacher, B. (2003) Zum Umgang mit Differenz und Macht. Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession. In: Kleve, Heiko/Koch, Gerd/Müller, Matthias (Hrsg.): Differenz und Soziale Arbeit. Sensibilität im Umgang mit dem Unterschiedlichen. Berlin/Milow: Schibri.

Staub-Bernasconi, S. (2010). Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft. Systemtheoretische Grundlagen und professionelle Praxis − Ein Lehrbuch. 2. Aufl. Bern.

Thole, W. (2000): Kinder- und Jugendarbeit. Eine Einführung. Grundlagentexte Sozialpädagogik / Sozialarbeit. Weinheim und München: Juventa Verlag                  

Tillmann, K. et al.  (2007) Schülergewalt als Schulproblem,  Verursachende Bedingungen, Erscheinungsformen und pädagogische Handlungsperspektiven, Beltz.

Walz, H. /  Teske, I. and Martin, E. (Hrsg.) (2011). Menschenrechtsorientiert wahrnehmen - beurteilen - handeln. Luzern: Interact Verlag für Soziales und Kulturelles.    


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung