Berufspraktikum - Praktische Erfahrung im professionellen Umfeld!

Ihr verpflichtendes Berufspraktikum dauert 40 Arbeitstage und ist auf das 3. und 4. Semester aufgeteilt. Sie absolvieren es parallel zum Studium. Idealerweise sind Sie bereits im technischen Umfeld berufstätig oder haben fachspezifische Berufserfahrung? Dann wird Ihnen diese anstelle des Berufspraktikums anerkannt.

Ohne einschlägige Berufserfahrung arbeiten Sie in diesem Zeitraum in einer technischen Abteilung (Planung, Entwicklung, Wartung, Service…) und sammeln so Erfahrung beim Arbeiten als Ingenieurin bzw. Ingenieur.

Das Berufspraktikum ist für viele der Türöffner zum Aufstieg. Im Berufspraktikum zeigen Sie in der Firma was Sie können. Dies ist Grundlage für Veränderungen und berufliches Weiterkommen.

Mechatronik

Sie lernen in dieser Zeit:

  • Die eigentliche Arbeit des Ingenieurberufs kennen
  • Eine komplexe Aufgabenstellung zu bearbeiten
  • Sich mit den angewandten Arbeits- und Produktionstechniken der Industrie auseinanderzusetzen
  • Das betriebliche Umfeld aus der Sicht einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs kennen

Diese Erfahrungen vermitteln Ihnen als Studentin und Student ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge der verschiedenen betrieblichen Tätigkeitsbereiche. Sie lernen, sich in ein reales Arbeitsteam zu integrieren und übergreifend mit anderen Fachabteilungen zusammenzuarbeiten.


Mechatronik

Kontaktpersonen Mechatronik berufsbegleitend BSc

Jeannette Bohnes
Beratung & Anmeldung — Mechatronik BSc, Mechatronik – Maschinenbau BSc

+43 5572 792 5000
mechatronik@fhv.at

V1 06

Details

Prof. (FH) Dr. techn. Reinhard Schneider
Hochschullehrer für Elektrotechnik

+43 5572 792 3502
reinhard.schneider@fhv.at

W1 11

Details

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Unsere Service-Zeiten:
Montag bis Freitag 9:00 bis 11:30 Uhr und 12:30 bis 16:00 Uhr
(oder individuelle Terminvereinbarung)