Allgemeines

Gemäß dem Bildungsauftrag bereiten die Fachhochschulen die Studierenden auf ein berufliches Tätigkeitsfeld vor, das die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden erfordert und vermitteln ihnen die dafür notwendigen fachlichen Kenntnisse und Kompetenzen.

Ziel

Die Masterarbeit ist der abschließende Leistungsnachweis des Masterstudiums. Sie belegt hohe professionelle Qualität und die Fähigkeit zu wissenschaftlichem Arbeiten. Sie muss dem akademischen Abschluss eines Masters gerecht werden und unterliegt deshalb hohen akademischen Ansprüchen. Im Zentrum der Masterarbeit steht die wissenschaftliche Ausarbeitung zu einer Fragestellung aus dem Themenbereich der Mechatronik, bevorzugt aus Unternehmen. Durch die Masterarbeit wird der Nachweis erbracht, Problemlösungen auf wissenschaftlicher Grundlage selbstständig erarbeiten und vollständig dokumentieren zu können.

Themenfindung

Die Studierenden haben eigenverantwortlich eine entsprechende Themenstellung zu finden. Bevorzugt werden Themenstellungen, die gemeinsam mit oder im Unternehmen bearbeitet werden. Die Themenstellung muss mit einer Lehrperson des Studiums Master Mechatronics abgestimmt werden. Diese Lehrperson ist dafür verantwortlich, dass die Festlegung des Themas so erfolgt, dass einerseits die Studentin oder der Student realistisch dieses Thema in der vorgesehenen Zeit bearbeiten und abschließen kann, andererseits die Qualität der Aufgabenstellung den Anforderungen entspricht. Die Masterarbeit startet mit der Abgabe des unterzeichneten Formblatts (Leitfaden, Anhang 1) in der Studiengangsadministration, spätestens am 15. Dezember.

Betreuerin / Betreuer

Die Betreuung der Studierenden bei der Bearbeitung ihrer Masterarbeit obliegt jener Lehrenden/jenem Lehrenden, der das Thema vergeben hat. Die Betreuung einer Masterarbeit erfolgt so, dass die verantwortliche Lehrende/der verantwortliche Lehrende über den fachlichen Fortschritt der Arbeit laufend informiert ist. Vorzugsweise sollten regelmäßige Besprechungen stattfinden. Grundsätzlich hat die Erarbeitung der Masterarbeit selbstständig durch die Studierende/den Studierenden zu erfolgen. Die verantwortliche Lehrende/der verantwortliche Lehrende hat die Studierende/den Studierenden zu informieren, wenn sie/er der Meinung ist, dass die erkennbare Leistung für eine positive Beurteilung der Masterarbeit nicht ausreichend erscheint.

Anforderungen

In der Masterarbeit sind die Aufgabenstellung, die eingesetzten Mittel und die Problemlösung zu beschreiben. Der Stand der Technik im betrachteten Fachgebiet ist darzulegen. Eine kritische Reflexion der Ergebnisse ist vorzunehmen. Der Bericht muss erkennbar die von der Studentin/dem Studenten selbstständig erbrachte Leistung dokumentieren. Im Allgemeinen wird er mehr als 40 Seiten umfassen. Zeichnungen, Listings etc. können auch in einem Anhang enthalten sein. Die Masterarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit und hat den entsprechenden Anforderungen zu genügen. Sie muss mit einem Deckblatt (Leitfaden, Anhang 2) versehen werden, in dem der Titel der Masterarbeit, die Betreuerin/der Betreuer der Fachhochschule Vorarlberg und die Studentin/der Student benannt werden. Die Arbeit hat entsprechend den Kriterien für wissenschaftliches Arbeiten eine eidesstattliche Erklärung zu enthalten (Leitfaden, Anhang 3). Neben dem Resümee, der Schlussbetrachtung am Ende der Arbeit ist zusätzlich eine mehrseitige Zusammenfassung anzugeben.

Kontaktpersonen Mechatronics MSc

Pamela Mohr
Beratung & Anmeldung — Mechatronics MSc

+43 5572 792 5002
mechatronics-master@fhv.at

W1 03

Details

Marion Schmidle
Beratung & Anmeldung — Mechatronics MSc

+43 5572 792 5003
mechatronics-master@fhv.at

W1 03

Details

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Unsere Service-Zeiten:
Montag bis Donnerstag 9:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
(oder individuelle Terminvereinbarung)