Das Studium im Überblick

BezeichnungMechatronik
Niveau des Abschlusses gemäß des nationalen und europäischen Qualifikationsrahmens
Bachelor (1. Studienzyklus)
Verliehener AbschlussBachelor of Science in Engineering, BSc
Studienrichtung laut ISCED-F Code 0714 – Electronics and automation
StudienartBerufsbegleitendes Studium
Dauer des Studiengangs (Regelstudienzeit)
6 Semester
StudienzeitenFreitag ganztags bzw. Nachmittag und Abend, Samstag ganztags, einzelne weitere Präsenztage möglich
Anzahl der Credits180 ECTS
Unterrichtssprachen Deutsch, einzelne Lehrveranstaltungen im 5. Semester in Englisch
MobilitätsfensterOptional: Field-Trip (2 Wochen, derzeit nach Indien oder Russland) im 3. oder 4. Semester bzw. Auslandssemester im 5. Semester
BerufspraktikumVerpflichtendes Berufspraktikum (40 Arbeitstage) im 3. und 4. Semester - Anrechnung bei facheinschlägiger Berufstätigkeit möglich
Akademischer Kalender Zum Akademischen Kalender
Prüfungsordnung und Notensystem
Zur Prüfungsordnung und dem Notensystem
Studiumsspezifische Ausstattung Automation Lab, Design Lab, Electronic Lab, Mechanical Lab
AbschlussprüfungMündliche Bachelorprüfung
KostenKeine Studiengebühren, ÖH-Beitrag EUR 19,20/Semester         
StudienbeginnSeptember
Besondere ZulassungsbedingungenAllgemeine Universitätsreife oder gleichwertiger Abschluss (Details siehe Zugangsvoraussetzungen) und mindestens zweijährige Berufserfahrung
BewerbungJetzt bewerben – Bewerbungsschluss für das jeweilige Wintersemester: 15. Mai

Was ist Mechatronik?

Die Mechatronik ist eine Ingenieurwissenschaft, die auf die klassischen Fächer Mechanik, Elektronik und Informatik aufbaut und diese interdisziplinär verknüpft. Diese Integration der unterschiedlichen Disziplinen verstärkt und verschränkt sich immer mehr. Praktisch alle technischen Produkte in unserer Zeit sind mechatronische Systeme – selbst Produkte unseres täglichen Lebens enthalten neben mechanischen Teilen auch elektronische Teile und werden von Software gesteuert.

Die Wissenschaft intelligenter Maschinen: „Das Ganze ist mehr als nur die Summe seiner Teile.“ So könnte man die Mechatronik umschreiben. Wer einmal die analytische Welt der Mechatronikerinnen und Mechatroniker kennengelernt hat, kommt nicht mehr so schnell von ihr los.


Zusammenarbeit mit der Forschung

Die FH Vorarlberg ist eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Österreichs. Studium und Forschung sind an der FH Vorarlberg eng verknüpft.

Für den Studiengang Mechatronik sind dies das Forschungszentrum Mikrotechnik, das Forschungszentrum Nutzerzentrierte Technologien (UCT) sowie das Forschungszentrum Energie.

Weitere Informationen zum Studiengang

Kontaktpersonen Mechatronik berufsbegleitend BSc

Jeannette Bohnes

Jeannette Bohnes
Beratung & Anmeldung

 +43 5572 792 5000
mechatronik-bb@fhv.at

Reinhard Schneider

Prof. (FH) Dr. Reinhard Schneider
Beratung

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Unsere Service-Zeiten:
Montag bis Freitag 9:00 bis 11:30 Uhr und 12:30 bis 16:00 Uhr
(oder individuelle Terminvereinbarung)