Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Nachhaltige Energiesysteme
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Sommersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Management in Ostasien
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 800101014000
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Wahlfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Katrin HORN


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte

Bitte beachten: Dieses Modul wird ausnahmslos in Englischer Sprache angeboten.  Die deutsche Beschreibung dient ausschließlich der Orientierung.

Dieses Modul bietet einen Überblick über die Geschäftstätigkeit im Wirtschaftsraum Ostasien mit Schwerpunkt auf den drei größten Volkswirtschaften China, Japan und Südkorea. Es werden Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen diesen Ländern betrachtet und wie sich dies wiederum auf Unternehmen auswirkt, die in diesem Wirtschaftsraum tätig sind.

Syllabus

  • Rahmenbedingungen für die Analyse von geschäfts- und managementrelevanten Themen in Ostasien
  • Wichtige politische und wirtschaftliche Entwicklungen im ostasiatischen Raum
  • Institutionen, Kultur und Management der ostasiatischen Volkswirtschaften:
    • China
    • Japan
    • Südkorea
  • Strategien der multinationalen Unternehmen in Ostasien
  • Der Aufstieg ostasiatischer MNU
    • Dynamik der Internationalisierung
    • Strategische Ausrichtung auf Auslandsmärkten (damals und heute)

Lernergebnisse

Bitte beachten: Dieses Modul wird ausnahmslos in Englischer Sprache angeboten.  Die deutsche Beschreibung dient ausschließlich der Orientierung.

Am Ende des Moduls sollten Sie in der Lage sein ...

... die politischen, wirtschaftlichen und geschäftlichen Rahmenbedingungen dreier zentraler ostasiatischer Märkte (China, Japan, Südkorea) zu verstehen.

... die Vernetzung zwischen diesen Ländern anhand einer eingehenden Analyse der Handels- und Investitionsbeziehungen zwischen den Schwerpunktländern wertzuschätzen.

... die Strategien multinationaler Unternehmen (MNU), die aus der Region dieser Volkswirtschaften stammen, zu verstehen.

... regionale Herausforderungen zu identifizieren und einzuschätzen, wie ausländische Unternehmen auf diese reagieren können.


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Lehr- und Lernmethoden:

  • Theorieinputs
  • Diskussionsrunden
  • Case Studies

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Prüfungsmodus (in % der Gesamtnote):

Zwischenprüfung (30%), Abschlussprüfung (35%) und Präsentation (35%). 


Kommentar

Keiner


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Empfohlene Fachliteratur:

  • Asakura (2017). Brief overview of the current startup ecosystem in Japan
  • Stanford, Y.-svnj.squarespace.com/s/SVNJ-working-paper-2017
  • Buckley, P., Clegg, J., Cross, A. Liu, L., Voss, H. and Zheng, P. (2007). The determinants of Chinese outward foreign direct investment. Journal of International Business Studies, 38(4), 499–518.
  • Carney, M. (2008). Asian business groups: Context, governance and performance. Oxford: Chandos.
  • Cavusgil, S. Tamer, Gary Knight, and John Riesenberger (2011). International Business: The New Realities, 2/E, New Jersey: Prentice Hall.
  • Chen, M. (2004). Asian management systems. Singapore: Thomson.
  • Daniels, J., Radebaugh, L., and Sullivan, D. (2010).  International Business – Environments and Operations, Pearson.
  • Dicken, P. (2010), Global Shift: mapping the changing contours of the world economy, London: Sage. 
  • Brownas, G., Powers, D. and Hood, C. (2003). Doing business with the Japanese. Direct Image.
  • Buckley, P. and Horn, S. (2009). Japanese multinational enterprises in China: Successful adaptation of marketing strategies. Long Range Planning, 42(4), 495–517.
  • Fields, G., Katahira, H. and Wind, J. (1999). Leveraging Japan: Opening the gateway to Asian growth. Jossey Bass Wiley.
  • Financial Times (2003). “A leap over the cliff: are the big profits to be made in China blinding foreign carmakers to the risks ahead?”, 25th August.
  • Goldman Sachs (2003). Global Automobiles: The Chinese Auto Industry, February, available at www2.goldmansachs.com/hkchina/insight/research/pdf/chinese_auto_industry.pdf.
  • Griffiths, M. (2013). Consumers and individuals in China: Standing, out fitting in. Abingdon: Routledge.
  • Hemmert, M. (2017). The evolution of tiger management: Korean companies in the world market. Abingdon: Routledge.
  • McCreery, J. (2000). Japanese consumer behaviour. Curzon Press
  • Pudelko, M. (2005). Continuity versus change: The key dilemma for Japanese management. In Haak, R. and Pudelko, M. (eds.), Japanese Management. New York: Palgrave Macmillan, pp. 241-252.
  • Robins, F. (2013). The uniqueness of Chinese outward foreign direct investment, Asian Business & Management, 12(5), 525–537.
  • Rowley, C. and Paik, Y. (2009). The changing face of Korean management. Abingdon: Routledge. 

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung mit Anwesenheitspflicht