Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Umwelt und Technik
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Vollzeit
Wintersemester 2023

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Interkulturelle Praxis
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 086011050501
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2023
Semesterwochenstunden 1
Studienjahr 2023
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 2
Name des/der Vortragenden


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Englisch auf B2 Level (Maturaniveau)


Lehrinhalte

Diese Lehrveranstaltung vermittelt Grundlagen der interkulturelle Kommunikation. Die Lehrinhalte orientieren sich am sogenannten CBI-Ansatz (Content Based Instruction):

  • Begriffe und Charakteristika von Kulturen
  • Analyse von Ursache-Wirkungsbeziehungen im interkulturelle Kontext
  • Einfluß von Kultur in der täglichen Kommunikation
  • Strategien und Fallbeispiele zum Umgang mit anderen Kulturen und Normen in Gesellschaft und Arbeitswelten
  • Business Englisch: Fachbegriffe, Anwendung und Praxis

Lernergebnisse

Diese Lehrveranstaltung vermittelt Fach- und Methodenkompetenzen (F/M) für die interkulturelle Kommunikation. Die Studierenden

  • kennen Grundbegriffe der interkulturellen Kommunikation und können diese anwenden
  • sind in der Lage ihre eigene Kultur zu analysieren, zu charakterisieren und kritisch zu reflektieren
  • kennen den Einfluss von Kultur in der täglichen Kommunikation und können diesen beschreiben
  • verfügen über praktische Erfahrungen in der interkulturelle Gruppenarbeit an techno-ökonomischen Themen mit Umweltbezug
  • haben ihren passiven und aktiven englischen Sprachwortschatz mit Bezug zu Nachhaltigkeit erweitert

Die gemeinsame Auseinandersetzung im Rahmen von Workshops und Gruppenarbeit fördert andererseits soziale und kommunikative Kompetenzen (S/K) und Selbstkompetenzen (S).


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden
  • Vorlesungen, freie Lehrgespräche und Diskussion
  • Übungen und Fallbeispiele
  • Präsentationen mit Feedback und Reflexion

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien
  • Präsentation einer Projektarbeit im Team (50 %)
  • Schriftliche Arbeit (50 %)

Kommentar

Die Veranstaltung wird im 5. Semester durchgeführt. In diesem Austauschsemester ermöglichen Studierende mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund praktische interkulturelle Erfahrung in der Team- und Projektarbeit.


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen
  • Hofstede, Geert u.a. (2010): Cultures and organizations: software of the mind. Revis and expand third. New York, NY: McGraw-Hill
  • Grihault, Nicki (2007): India: a quick guide to customs & etiquette. Rev., 9. print. London: Kuperard
  • Martin, Judith N.; Nakayama, Thomas K. (2013): Intercultural communication in contexts. Sixth, international student. New York, NY: McGraw-Hill
  • King, Anna (2007): Russia: the essential guide to customs & culture. London: Kuperard
  • Trompenaars, Fons; Hampden-Turner, Charles (2012): Riding the waves of culture: understanding diversity in global business. Rev. and updat, 3. London: Brealey
  • Varma, Pavan K. (2006): Being Indian: inside the real India. London: Arrow Book

Art der Vermittlung
  • Präsenzveranstaltung
  • Erfordernisse zur Anwesenheit werden durch die Dozierenden mit Veranstaltungsbeginn festgelegt