Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Internationale Betriebswirtschaft berufsbegleitend
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Berufsbegleitend
Sommersemester 2022

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls IT Support in Supply Chain Management
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025027042005
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Wahlpflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2022
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2022
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Xavier ALDAPE-PEREZ


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Grundlagenveranstaltung im Modul Supply Chain Management


Lehrinhalte

Der Informationsfluss ist integraler Bestandteil des Supply Chain Management. Jederzeit und an jedem Ort Informationen über den aktuellen Zustand der Objekte und der Supply Chain zu haben, ist für den Manager notwendig um Entscheidungen zu treffen. - Die Informationstechnologie und Softwareanwendungen bieten hier umfangreiche Unterstützung für die Steuerung, Planung und das Controlling. - Identifikationstechnologien und Standards (RFID, Barcodes, EDI,..) für die Objektverfolgung und Identifikation, sowie Konzepte für die Integration in einer Supply Chain und in der Produktion werden dargestellt und erläutert. - IT gestützte Verfahren und Möglichkeiten im B2B und B2C Bereich werden diskutiert. - Die Datenbereitstellung sowie mögliche Analyseverfahren sowie Tools mit dem Fokus auf die SC werden erläutert und deren Einsatzmöglichkeiten werden aufgezeigt. - Die mögliche IT Unterstützung im Sales and Operation Planning Prozess (S&OP) wird erläutert.


Lernergebnisse

Erinnern - Die Studierenden kennen Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK) gestützte Möglichkeiten und Standards zur Identifikation, Verfolgung und Kommunikation von Objekten in der Supply Chain (z.B. EDI, Barcodes, RFID, usw.). Die Studierenden können deren Einsatzmöglichkeiten darstellen. - Marktplätze, elektronische Kataloge, Auktionsportale etc. zur Umsetzung von B2B und B2C Konzepten sowie Ihre Einsatzmöglichkeiten sind bekannt. - Verfahren und Möglichkeiten zur Bereitstellung, Analyse und Verteilung von Daten der Supply Chain können dargestellt werden (z.B. Data Warehouse, Big-Data, Analysetools wie multidimensionale Analysen, Datamining, usw.). Verstehen - Aktuelle Konzepte für die Integration von Informationen und technische Möglichkeiten  innerhalb einer Supply Cain aus interner wie auch unternehmensübergreifender Sicht können diskutiert und beschrieben werden (z.B. Industrie 4.0, Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR), etc.). - Die IT Unerstützung für das Sales and Operations Planning (S&OP) kann erläutert und beschrieben werden.  Analyse - Die Studierenden können SC-Fallbeispiele analysieren und geeignete IT-Support Prozesse und Technologien für das Supply Chain Management argumentieren.


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Vorträge, Fallarbeit als Einzel- oder Gruppenarbeit mit Diskussion


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Schriftliche Ausarbeitung einer der angebotenen Themen/Fragestellungen, individuell pro Studierenden. Kriterien der Beurteilung: - Inhaltliche Aspekte - Wissenschaftliche Arbeitsweise/Methodik - Umsetzungsrelevante Aspekte - Formale Aspekte


Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Hompelten, Michael; Rehof, Jakob; Wolf, Oliver (2015): Cloud Computing for Logistics. Bern: Springer.


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung