Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Internationale Betriebswirtschaft berufsbegleitend
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Simulation Game Supply Chain Management
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025017051331
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Katrin HORN, Werner MANAHL


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Wahl der Vertiefung

Supply Chain Management

Grundlagen aus

Supply Chain Management


Lehrinhalte

Die in den Lehrveranstaltungen der Vertiefung Supply Chain Management und dem Praxisprojekt gewonnenen Erkenntnisse werden von den Teilnehmern im Business Simulation Game angewendet und die Umsetzung und die Ergebnisse werden gemeinsam bewertet und reflektiert.

Die eigene Anwendung von Methoden des Supply Chain Management wird in einem mehrtägigen Planspiel geübt.

Das Planspiel bietet in einer fehlerfreundlichen, kooperativen, problemorientierten, komplexen und authentischen Lernumgebung Einblick in typische

Aufgabenstellungen und praktische Herausforderungen, Inhalte und Prozesse des Supply Chain Management.


Lernergebnisse

Erinnern

  • Die Studierenden setzen bei der Lösung von Problemstellungen des Planspiels bewußt erworbenes Wissen aus dem Bereich SCM ein.

Verstehen

  • Die Studierenden können im Planspiel und dessen Reflexion Zusammenhänge zwischen verschiedenen Bereichen des SCM und anderen Themenfeldern der Betriebswirtschaft, sowie zwischen Theoriekonzepten, Methoden und praktischen Anforderungen herstellen.

Anwenden

  • Die Studierenden können verschiedene Methoden und Techniken des SCM in der Simulation praktisch durchführen.

Analysieren

  • Die Studierenden können für simulierte Prozesse und Systeme in einem Unternehmen Interventionsmethoden situativ auswählen und deren Erfolgswahrscheinlichkeiten vergleichend untersuchen.
  • Die Studierenden können aus dem Planspiel Erkenntnisse für reale Unternehmensprozesse generieren und für den Praxistransfer realistische und nicht realistische Aspekte des Planspiels kritisch beschreiben.

Gestalten

  • Vernetztes, ganzheitliches und bereichsübergreifendes Denken wird gefördert und geübt. 
  • Verbesserungspotentiale werden erkannt, Lösungen und Verbesserungen können konzipiert und in der Simulation realisiert und situativ angepasst werden.

Evaluieren

  • Die Ergebnisse des Planspiels und die in der Simulation angewendeten Strategien können bewertet und Lösungen reflektiert werden. 
  • Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen für Verbesserungspotentiale in der Unternehmenspraxis können begründet abgeleitet werden. 
  • Verschiedene Lösungsmöglichkeiten für typische SCM-Problemstellungen können hinsichtlich Erfolgsaussichten und Auswirkungen abschätzt werden.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Mehrtägiges Business Simulation Game mit Briefing, Durchführung (Konzeptphasen und Umsetzungsphasen), sowie Debriefing und Diskussionen, optional vertiefende Lehreinheiten durch Lehrende und Präsentationen durch Studierende.


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Aktive Teilnahme während des Planspiels

Reflexionsbericht zum Business Simulation Game mit Reflexion des Planspielablaufes (Strategien, Entscheidungen, angewendetes Wissen, Gruppendynamik usw.), Reflexion der Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Planspiel und Realität, Ableitung generalisierbarer Erkenntnisse, Identifikation von Lernergebnissen und Transfer des Erlebten auf ein eigenes Beispiel aus der Praxis.


Kommentar

Ggf. Kosten für ein Seminarhaus bei externer Durchführung


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Teilnehmerunterlagen zum Planspiel werden bereitgestellt.


Art der Vermittlung

Mehrtägige Präsenzveranstaltung mit Anwesenheitspflicht