Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Internationale Betriebswirtschaft berufsbegleitend
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Einführung in das Wirtschaftsprivatrecht
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025027010106
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2021
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Tobias GISINGER


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte

1. Lehreinheit: Grundlagen des Rechtes, einschließlich eines knappen Abrisses des Europa- und des Verfassungsrechts

2. Lehreinheit: Privatrecht: Personenrecht, Persönlichkeitsschutz

3. Lehreinheit: Privatrecht: Familien- und Erbrecht

4. Lehreinheit: Privatrecht: Sachenrecht (Besitz, Eigentum, Pfandrecht, andere dingliche Rechte sowie dingliche Sicherungsrechte, Grundbuch)

5. und 6. Lehreinheit: Privatrecht: Vertragsrecht (Vertragsschluss, Auslegung von Vertragserklärungen, Stellvertretung, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Vertragsmängel, Vertragsinhalt, Leistungsstörungen, Vertragsänderungen)

7. Lehreinheit: Privatrecht: Vertragsrecht (ausgewählte Veräußerungsverträge und Gebrauchsüberlassungsverträge)

8. Lehreinheit: Privatrecht: Schadenersatzrecht einschließlich des Produkthaftungshaftungsrechtes

9. Lehreinheit: Sonderprivatrecht: Versicherungsvertragsrecht

10. Lehreinheit: Sonderprivatrecht: Arbeitsrecht

11. Lehreinheit: Verfahrensrecht: Rechtsdurchsetzung (Zivilprozess, Zwangsvollstreckung und Insolvenz).


Lernergebnisse

Erinnern

  • Studierende können grundlegende Rechtsbegriffe des Wirtschaftsprivatrechts erklären und erwerben Grundkenntnisse des geltenden Wirtschaftsprivatrechts.
  • Studierende kennen die Grundzüge wichtiger Rechtsgebiete, insb. Personenrecht, Familien- und erbrecht, Sachenrecht, Vertragsrecht, Schadenersatzrecht, Versicherungsvertragsrecht, Arbeitsrecht.

Verstehen

  • Studierende lernen juristisches Denken und werden mit der Funktionsweise der Rechtsordnung vertraut gemacht. Sie können einfache Sachverhalte rechtlich einzuordnen und sind in der Lage, rechtliche Zusammenhänge zu erkennen.

Anwenden

  • Studierende können einfache Sachverhalte rechtlich beurteilen und erkennen, ob und welche rechtlichen Ansprüche bestehen.
  • Sie sind in der Lage, das erworbene rechtliche Wissen anzuwenden und ihre Handlungsweise darauf einzustellen.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Vorlesung, Bearbeitung von Praxisfällen in Seminaren


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Schriftliche Klausur (80 %) und Mitarbeitsüberprüfung in den Seminaren (20 %)


Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Bydlinski, Peter (2014): Grundzüge des Privatrechts für Ausbildung und Praxis. 9. Aufl. Wien: Manz-Verlag.

Gisinger, Tobias (2010): Wirtschaftsprivatrecht I. Wien: LexisNexis.

Kodex Justizgesetze (2014/15). 3. Aufl. Wien:

LexisNexis. (oder eine ähnliche Gesetzessammlung)

Weitere Fakultative Quellen werden in den Unterlagen zur Lehrveranstaltung genannt. Gesetze und Judikatur unter www.ris.bka.gv.at


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung