Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Internationale Betriebswirtschaft berufsbegleitend
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Berufsbegleitend
Sommersemester 2021

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Projektwerkstatt Digital Transformation
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025027041532
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Wahlpflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2021
Semesterwochenstunden 0
Studienjahr 2021
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 6
Name des/der Vortragenden


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Projektmanagement, Teamkompetenz und Interaktion, Basisfächer des gewählten Vetiefungsstranges


Lehrinhalte

Auf Basis einer konkreten Problem- und Aufgabenstellung eines Unternehmens wird in den jeweiligen Projektteams die Themenstellung bearbeitet. Inhaltlicher Schwerpunkt der Themen bildet das Gesamtspektrum der Digitalen Transformation. Dabei werden die im Kontext des Projekts erforderlichen Methoden Projektmanagement, Teamkompetenz sowie die Digitale Transformation Fachinhalte angewendet und anwendungsorientiert vertieft. Die Projektteams werden von einem Lehrbeauftragten gecoacht. Die Studierenden können ihr bisher erworbenes Wissen und Ihre Fähigkeiten einsetzten, ihren derzeitigen Entwicklungsstand erfahren und reflektieren und weitere Entwicklungsschritte planen. (Coaching) Die notwendigen Projektdokumente werden erstellt und die Resultate in Abschlussveranstaltungen präsentiert.


Lernergebnisse

Anwenden - Methoden des Projektmanagement, Prozessmanagement, Teammanagements, sowie Basiswissen aus dem Bereich Digitale Transformation werden angewendet und anwendungsorientiert vertieft. - Die Studierenden können reale Aufgabenstellungen (Problemstellungen) von Auftraggebern in Unternehmen oder Institutionen dem Auftrag entsprechend bearbeiten. (wenigstens Umsetzung eines Elementes der Lösung zusammen mit dem Projektpartner). - Die Teilnehmer können anhand realer Aufgabenstellungen Projektaufträge formulieren, das Projekt strukturieren, planen, steuern und kontrollieren. Die Studierenden können Zielsetzungen für einen Lösungsansatz formulieren. - Zielgruppengerechte Präsentationen vor den Auftraggebern und Lenkungsausschüssen können erstellt und durchgeführt werden. Die Studierenden können geeignete Medien und Kommunikationsinstrumente zur effektiven Interaktion mit allen Stakeholdern anwenden. - Projektdokumentationen können erstellt werden. Analysieren - Die Studierenden können eine konkrete Praxissituation aus Unternehmen (Industrie und Wirtschaft, oder ggf. aus Institutionen, Verwaltung, Non Profit Organisationen, usw.) analysieren. Sie sind in der Lage Stärken und Schwächen der Ist-Situation aufzuzeigen und zu beschreiben. - Die Studierenden sind in der Lage eine Ist-Analyse und eine Sollkonzeption für die spezifische Aufgabenstellung durchzuführen und mit den fachlichen Theorien zu projektspezifischen, umsetzungsrelevanten Lösungen zu verknüpfen. - Ist keine praktische Problemstellung gegeben, so analysieren und bewerten Studierende eine aktuelle Fragestellung aus dem Bereich Digitale Transformation oder führen eine empirische Analyse zu aktuellen Themen aus dem Bereich Digitale Transformation durch un bewerten die Analyseergebnisse. Gestalten - Den Projektzielen entsprechende Konzepte, Anwendungen und Lösungsalternativen werden von den Studierenden ausgearbeitet und dargestellt. Die Studierenden können gemeinsam mit relevanten Stakeholdern e


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Projektorientierter Unterricht mit Coaching an realen Aufgabenstellungen aus der Praxis (Industrie und Wirtschaft, Institutionen, Verwaltung, Non Profit Organisationen, usw.), Gruppenarbeiten (Projektteams mit 3-6 Mitgliedern), Selbststudium


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Gruppenbewertung mit individuellen Zu- und Abschlägen zu den Kompetenzfeldern: - Fachliche Aspekte und Zielerreichung - Organisatorische Kompetenz - Präsentation/Dokumentation - Projektmarktplatz (Darstellung und Präsentation der Projektergebnisse für die Öffentlichkeit). Darstellung der inhaltlichen Lösung (inklusive Abschätzung der Umsetzungschancen und des Implementierungsaufwandes): 50 % Dokumentation des Projektes (Projekthandbuch mit Lessons Learned): 20 % Projektpräsentationen an der FHV und im Unternehmen: jeweils 15 % (insg. 30 %)


Kommentar

Ggf. Fahrtkosten, da die Projekte Tätigkeiten und Aufenthalte vor Ort notwendig machen.


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Aufgabenbezogen; Fachliteratur ist abhängig von der Problemstellung zu gewinnen.


Art der Vermittlung

Lehrveranstaltung mit verpflichtenden Terminen (Projektstatusbesprechungen in Coachingterminen, Präsentationstermine, Kick-Off und Abschluss), Anwesenheit bei Auftraggeber vor Ort notwendig. Die Projektteams werden von Lehrbeauftragten gecoacht.