Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Internationale Betriebswirtschaft berufsbegleitend
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2020

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Systemorientierte Organisationslehre
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025027010101
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2020
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2020
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Falko E. P. WILMS


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte
  • Bedeutung von Theorien und Modellen für die Organisation einer Unternehmung
  • Das Denken in Systemen
  • Das St. Galler Managementmodell (2015)
  • Fachbegriffe und Konzepte der betriebswirtschaftlichen Organisationslehre wie Organisationsanalyse und -synthese, Aufbau-, Ablauf- und Prozessor-ganisation, grundlegende Koordinationsmechanismen sowie Primär- und Sekundärorganisation

Lernergebnisse

(ERINNERN) Die Studierenden erinnern

  • Terminologie und Aufbau des 4-Ebenen-Modells der BWL als Konnex zur LV planspielorientierte Einführung in die BWL
  • Terminologie und Aufbau des St. Galler Managementmodells (2015)
  • die Grundbegriffe des Denkens in (sozialen) Systemen
  • wesentliche Fachbegriffe und Konzepte der Organisationslehre aus betriebswirtschaftlicher Sicht, insb. - Organisationsanalyse und -synthese - Aufbau-, Ablauf- und Prozessorganisation
  • grundlegende Koordinationsmechanismen
  • Primär- und Sekundärorganisation

(VERSTEHEN) Die Studierenden verstehen es,

  • die Relevanz von Theorien und Modellen der Unternehmung anhand praktischer Beispiele zu beschreiben.
  • wesentliche Zusammenhänge der Schlüsselkategorien des St. Galler Managementmodells an konkreten Beispielen darzulegen.
  • die Grundgedanken des Denkens in (sozialen) Systemen zu formulieren
  • Unternehmen im Kern als soziale Systeme zu beschreiben.
  • die konkrete Organisation eines Unternehmens mit wesentlichen betriebswirtschaftlichen Fachbegriffen zu beschreiben

(ANWENDEN) Die Studierenden analysieren

  • ausgewählte Fallbeispiele mit Begriffen und Konzepten des Systemdenkens, um systemkonforme Lösungen zu erarbeiten.
  • betriebswirtschaftliche Probleme der Organisation eines Unternehmens mit Bezug zur Wertschöpfung

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Kurzvortrag durch Lehrenden, Gruppen- und Einzelübungen, Diskussionen und Selbstreflektionen Lerngespräche, Fallbeispiele


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Kurze indiv. schriftl. Arbeit (30%), Klausur (70%)


Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

- Rüegg-Stürm, Johannes; Grand, Simon (2015): Das St. Galler Manage-ment-Modell, 2. vollst. überarb. u. grundl. weiterentw. Aufl., Bern: Haupt. -

Vahs, Dietmar; Schäfer-Kunz, Jan (2015): Einführung in die Betriebswirt¬-schaftslehre, 7. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschl. -

Vahs, Dieter (2015): Organisation, 9. Aufl., Stuttgart: Schäffer-Poeschl.


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung