Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Internationale Betriebswirtschaft berufsbegleitend
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2020

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Green Supply Chain & Sustainability
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025027051323
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Wahlpflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2020
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2020
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden Michael SCHWINGSHACKL


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte

Die Studierenden können sich kritisch mit den Begriffen „Green“ und Nachhaltigkeit in der Logistik und der SC auseinandersetzten. Sie kennen den aktuellen Definitionsstand und die Entwicklungen bei den Rahmenbedingungen, Gesetzten und grundsätzlichen Überlegungen.

Der Kontext von Maßnahmen und Ergebnis in der SC wird dargestellt und diskutiert.



Themen wie Ökobilanzen, ökologischer Rucksack und MIPS werden aufgearbeitet und verschiedene Verfahren der Emissionsberechnung werden gegenübergestellt.

Aktuelle Entwicklungen werden aufgezeigt und diskutiert.


Lernergebnisse

Erinnern

  • Dies Studierenden können die Themen und Begriffe der Green Logistics und der Nachhaltigkeit definieren und einordnen.
  • Grundsätzliche und aktuelle Strategien und Konzepte zur Förderung der Nachhaltigkeit in der Supply Chain sind bekannt.

Verstehen

  • Umweltpolitische Rahmenbedingungen und Notwendigkeiten wie - Klima- und Energieziele, Transport und Verkehr aus nationaler, EU und globaler Sicht - sind bekannt und können in Ihrer Wirkung auf die Supply Chain dargestellt und diskutiert werden.
  • Der Einfluss von Nachhaltigkeit auf die supply chain und den abzuleitenden Maßnahmen in der
  • Supply Chain sowie den logistischen Einflussgrößen kann hergestellt werden.
  • Berechnungsmodelle, Input/Outputfaktoren und Ökobilanzen sind bekannt und können diskutiert werden.

Anwenden/Analysieren

  • Berechnungen von Emissionen (von Produkten und in der Supply Chain) können durchgeführt werden und deren Ergebnisse kritisch beurteilt werden.

Analysieren

  • Mögliche Szenarien und Cases können analysiert werden und Konsequenzen dargestellt werden.
  • Aktuelle Entwicklungen, Fragestellungen, zukünftige Szenarien und Maßnahmen können in Ihrer Wirkung aus logistischer, ökonomischer und ökologischer Sicht analysiert und diskutiert werden.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Vorträge, Fallarbeit als Einzel- oder Gruppenarbeit mit Diskussion


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Konzeptionelle schriftliche Arbeit individuell zu einem der angebotenen Themen/Fragestellungen pro Person,

mindestens 12.000 Zeichen incl. Leerzeichen.



Kriterien der Beurteilung:

  • Inhaltliche Aspekte,
  • Wissenschaftliche Arbeitsweise/Methodik,
  • Umsetzungsrelevante Aspekte,
  • Formale Aspekte

Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Bretzke, Wolf-Rüdiger (2014): Nachhaltige Logistik. Zukunftsfähige Netzwerk- und Prozessmodelle. Berlin Heidelberg: Springer.

McKinnon, Alan C.; Browne, Michael; Whiteing, Anthony E. (2012): Green logistics: improving the environmental sustainability of logistics. London: Kogan Page.


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung