Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Bachelor Internationale Betriebswirtschaft berufsbegleitend
Studiengangsart: FH-Bachelorstudiengang
Berufsbegleitend
Sommersemester 2020

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Business Ethics
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025027041422
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Wahlpflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2020
Semesterwochenstunden 2
Studienjahr 2020
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 1. Zyklus (Bachelor)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 3
Name des/der Vortragenden William CRANDALL


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine


Lehrinhalte

Ethik und Wirtschaft, Wirtschafts- und Unternehmensethik Konventionelle Moral und ethischer Relativismus Nutzen und Utilitarismus moralische Verpflichtung, Rechte und Gerechtigkeit Ethik, Moral, Tugend Moralische Verantwortung im Privat- und Geschäftsleben Soziale Verantwortung von (multinationalen) Unternehmen, Corporate Social Responsibility Führungsethik Compliance Management


Lernergebnisse

Erinnern - Die Studierenden sind in der Lage den Gegenstandbereich von Ethik und von Ökonomie zu beschreiben und wichtige Institutionen in der Globalisierung der Wirtschaft sowie wesentliche internationale Kodizes von multinationalen Unternehmen zu nennen. - Studierende können Merkmale von Führungsethik aufzählen. - Studierende können Beispiele für Compliance Regeln geben. Verstehen - Studierende haben den Unterschied von ethischem Relativismus und normativer Ethik verstanden. - Studierende sind in der Lage, Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen dem Kalkül des Utilitarismus und der Kosten-Nutzen-Analyse der Ökonomie zu entfalten, den hedonistischen vom eudämonistischem Utilitarismus zu unterscheiden und Verbindungen zwischen Vernunft und kategorischem Imperativ herzuleiten. - Kausale und moralische Verantwortung kann gegeneinander abgewogen werden und zwischen rechtlicher, sozialer und moralischer Verantwortung zu unterschieden werden. Anwenden - Studierende können moralische Normen für ethische Richtlinien des Handelns von multinationalen Konzernen formulieren. Analysieren - Kausale und moralische Verantwortung kann gegeneinander abgewogen werden und zwischen rechtlicher, sozialer und moralischer Verantwortung zu unterschieden werden. - Studierende können CSR-Berichte und Compliance Handbücher analysieren und deren Aussagen mit Rückgriff auf Theoriekonzepte einordnen. Sie können Widersprüchlichkeiten zur gelebten Praxis aufzeigen und Vorschläge für Verbesserungen begründen. - Studierende können Dilemmasituationen im Bereich der Unternehmensethik erkennen, untersuchen und eine eigene begründete Position darstellen.


Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden

Theorieinputs, Lehrgespräche, Einzel- und Gruppenübungen, Fallbeispiele, Analyse von CSR-Berichten und von Compliance-Handbüchern von Unternehmen


Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Konzeptionelle schriftliche Einzelarbeit mit der Untersuchung eines praktischen Unternehmensfalles.  Mindestumfang 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.


Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Carroll, Archie B. & Buchholtz, Anne (2014, 9th ed.).  Business and Society:  Ethics, Sustainability, and Stakeholder Management.  Cengage Learning: Stamford, CT.

Additional readings will be made available during the course.


Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung