Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Betriebswirtschaft: Accounting, Controlling & Finance
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Wintersemester 2020

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Internationales Wirtschaftsrecht und Corporate Governance
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025122012210
Unterrichtssprache Deutsch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Wintersemester 2020
Semesterwochenstunden 3
Studienjahr 2020
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 6
Name des/der Vortragenden Jürgen Hermann KESSLER, Christian WIRTHENSOHN


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Grundkenntnisse des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts werden vorausgesetzt. Studierende erhalten im Vorfeld einen Reader, der vor Beginn der Lehrveranstaltung durchzuarbeiten ist und der in einer Klausur am zweiten Blockwochenende geprüft wird.


Lehrinhalte

Allgemeines Gesellschaftsrecht

  • Personen- und Kapitalgesellschaften
  • nationale und europäische Gesellschaftsformen
  • Gründung, innere Organisation, Vertretung, Haftung
  • Kapitalerhaltungs- und Kapitalaufbringungsvorschriften für Kapitalgesellschaften
  • Genossenschaftsrecht

Europäisches und nationales Kapitalmarktrecht

  • Corporate Governance Kodex
  • Going Public, Delisting
  • Publizitäts- und Mitteilungspflichten
  • Insiderhandel und Directors Dealings

Rechtliche Ansatzpunkte der Finanzierung

  • (Private) Equity (Gestaltung von Beteiligungsverträgen, Stimmrechte, Verwässerung, Exit)
  • Mezzanine Finanzierung
  • Fremdfinanzierung

Theorie und Praxis von Unternehmenstransaktionen

  • Due Diligence Prozess
  • Vertragsgestaltung
  • Fallstudie Unternehmenskauf

Corporate Governance und Organhaftung

  • Grundzüge der Organhaftung
  • Case Studies zur Haftung von Vorständen und Geschäftsführern und deren unbeschränkte Haftung
  • Datenschutz

Lernergebnisse

Die Kenntnis der Kernelemente des Unternehmensrechts ist von entscheidender Bedeutung für unternehmerische Entscheidungen mit oft strategischer oder sogar existentieller Tragweite. So beeinflusst die Wahl der Rechtsform nicht nur die Haftung der Eigentümer, sondern hat auch immense Auswirkungen auf die Finanzierungsmöglichkeiten. Bei der Gestaltung von Unternehmenstransaktionen geht es nicht nur um große Vermögenswerte, sondern um die Gestaltung zukünftiger Wettbewerbsvorteile und der Vermeidung weitreichender Haftungen, um nur einige Beispiele zu nennen. Diese Lehrveranstaltung führt in die wichtigsten unternehmensrechtlichen Themen ein und gestattet den Studierenden eine fundierte Entscheidung darüber, welche Sachverhalte noch selbst entschieden werden können und wo juristische Unterstützung unverzichtbar ist.

Verstehen

  • Studierende kennen wichtige nationale und europäische Gesellschaftsformen und können deren Vor- und Nachteile bewerten.
  • Sie verstehen den Zusammenhang zwischen Rechtsformwahl und Unternehmensfinanzierung.
  • Sie kennen die Grundzüge der Organhaftung und sind sich der rechtlichen Gefahrenpotenziale fehlerhafter Managemententscheidungen bewusst.

Anwenden

  • Studierende können rechtliche Situationen so beurteilen, dass abschätzbar ist, wann ein Experte / eine Expertin hinzuzuziehen ist.
  • Sie sind in der Lage einen Due Diligence-Prozess zu organisieren und zu begleiten.
  • Studierende können wichtige Rechtsinstitute des Gesellschaftsrechts, des Unternehmensrecht und des Kapitalmarktrecht überblicksmäßig anwenden.
  • Sie kennen Publizitäts- und Mitteilungspflichten und sind in der Lage entsprechend zu handeln.

Analysieren

  • Studierende können in Grundzügen Vor- und Nachteile unterschiedlicher Rechtsformen und unternehmensrechtlicher Vertragsgestaltungen im internationalen Kontext bewerten.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden
  • Vorlesungen
  • Übungen an Fallbeispielen
  • Erarbeitung und Halten von Präsentationen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien
  • Klausur zum Gesellschaftsrecht (30 %)
  • Präsentation (30 %)
  • Seminararbeit (40 %)

Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen

Zu Beginn der Lehrveranstaltung wird ein Reader zur Verfügung gestellt.

Zur Vertiefung:

  • Brugger, Walter (2014): Unternehmenserwerb: Der Unternehmens- und Anteilskauf aus juristischer Sicht. Wien: MANZ Verlag.
  • Kalss, Susanne; Nowotny, Christian; Schauer, Martin (2017): Österreichisches Gesellschaftsrecht: Systematische Darstellung sämtlicher Rechtsformen. 2. Aufl. Wien: MANZ Verlag.
  • Ratka, Thomas; Rauter, Roman; Völkl, Clemens (2017): Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, Band 1 + 2: Lernen - Üben - Wissen. 3. Aufl. Wien: MANZ Verlag.
  • Rieder, Bernhard; Huemer, Daniela (2016): Gesellschaftsrecht. 4. Aufl. Wien: Facultas.
  • Wöhe, Günter u.a. (2013): Grundzüge der Unternehmensfinanzierung. 11. Aufl. München: Vahlen.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung mit Anwesenheitspflicht