Beschreibung einzelner Lerneinheiten (ECTS-Lehrveranstaltungsbeschreibungen) pro Semester

Studiengang: Master Betriebswirtschaft: International Marketing & Sales
Studiengangsart: FH-Masterstudiengang
Berufsbegleitend
Sommersemester 2020

Titel der Lehrveranstaltung / des Moduls Digitale Geschäftsmodelle
Kennzahl der Lehrveranstaltung / des Moduls 025122025340
Unterrichtssprache Englisch
Art der Lehrveranstaltung (Pflichtfach, Wahlfach) Pflichtfach
Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird Sommersemester 2020
Semesterwochenstunden 1
Studienjahr 2020
Niveau der Lehrveranstaltung / des Moduls laut Lehrplan 2. Zyklus (Master)
Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits 2
Name des/der Vortragenden Thomas METZLER


Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Der Kurs „Opportunity Identification mit Zukunftsreise ins Silicon Valley oder Shanghai“ im Kontextstudium wird optional empfohlen.


Lehrinhalte

Themen:

  • Komponenten und Archetypen von Geschäftsmodellen
  • Digitale Geschäftsmodelle
  • Business Model Canvas
  • Geschäftsmodell-Bausteine
  • Value Proposition Design

Lernergebnisse

Während bei den Kursen "Digital Tracking & Analysis" und "Digital Marketing & Commerce" die Umsetzung von digitalen Aktivitäten im Vordergrund steht, bewegt sich dieser Kurs auf einer übergeordneten, strategischen Ebene. Dabei geht es darum zu analysieren, wie die Geschäftsmodelle von digitalen Unternehmen aufgebaut sind, d.h. mit welchen Geschäftsmodellen erobern Amazon, Airbnb oder Uber die Welt? Diese Lehrveranstaltung gibt Studierenden einen praxisnahen Einblick in weltweit führende Geschäftsmodelle und deren Ausgestaltung.

Wissen

  • Studierende kennen die zentralen Bausteine eines Geschäftsmodells.

Verstehen

  • Studierende können die Herausforderungen und Kernfragen der jeweiligen Geschäftsmodell-Bausteine erklären.

Anwenden

  • Studierende können die Geschäftsmodell-Logik für ein gegebenes Unternehmen anwenden.

Analysieren

  • Studierende sind in der Lage, Geschäftsmodelle vertiefend zu analysieren und mit anderen Geschäftsmodellen zu vergleichen.

Gestalten

  • Studierende können anhand von öffentlich zugänglichen Informationen eines gegebenen Unternehmens, dessen Geschäftsmodell ableiten.

Evaluieren/Bewerten

  • Studierende können begründen, weshalb ein bestimmtes Geschäftsmodell erfolgreich ist und wie es sich von anderen Geschäftsmodellen differenziert.

Geplante Lernaktivitäten und Lehrmethoden
  • Vorlesungen
  • Fallstudien
  • Gruppenarbeit
  • Diskussionen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien
  • Schriftliche Abschlusspräsentation (25 %)
  • Schriftliche Abschlussarbeit (75 %)

Kommentar

Keine


Empfohlene Fachliteratur und andere Lernressourcen
  • Osterwalder, Alexander; Pigneur, Yves (2010): Business Model Generation. A Handbook for Visionaries, Game Changers, and Challengers. Hoboken, New Jersey: John Wiley & Sons, Inc.
  • Osterwalder, Alexander; Pigneur, Yves; Bernarda Gregory; Smith Alan (2014): Value Proposition Design: How to Create Products and Services Customers Want. Hoboken, New Jersey: John Wiley & Sons, Inc. 

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung mit Anwesenheitspflicht