Die FH Vorarlberg schafft und vermittelt Wissen in Studium, angewandter Forschung und Weiterbildung. Eingebettet in ein attraktives Netzwerk von regionalen und internationalen Partnerhochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen begleiten wir aktuell rund 1.300 Studierende und leisten gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der Region.

Für das Forschungszentrum Energie suchen wir eine/einen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Teilzeit 75%, befristet
Kennziffer 361

Die Anstellung erfolgt im Rahmen des FWF-Projektes „Analyse der Befeuchtung von Luft in einer Blasensäule“. In diesem Projekt soll ein grundlegendes Verständnis der Befeuchtung von Luft in einer Blasensäule für den Einsatz in thermischen Wasseraufbereitungsanlagen geschaffen und in zwei experimentellen Versuchsaufbauten die Befeuchtung von Luft in einer Blasensäule in Abhängigkeit von geometrischen und physiko-chemischen Parametern untersucht werden.

Ihre Aufgaben

Aufbau eines planaren und eines zylindrischen Befeuchters; Inbetriebnahme der Befeuchter und Validierung der Messprinzipien; experimentelle Analysen; Ableitung semiempirischer Korrelationen für Blasensäulenbefeuchter; eigenständige forscherische Tätigkeit auf dem Gebiet der thermischen Wasseraufbereitungsanlagen mit dem Schwerpunkt Meerwasserentsalzung und Aufbereitung industrieller Abwässer; Veröffentlichung Ihrer Forschungsergebnisse auf Fachtagungen und in Fachzeitschriften

Ihr Profil

Sie sind eine engagierte Absolventin oder ein engagierter Absolvent eines technischen Diplom- oder Masterstudiengangs (z.B. Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Energietechnik) und streben eine Promotion in den Ingenieurwissenschaften an. Sie wollen eine anspruchsvolle experimentelle Aufgabenstellung in dem zukunftsträchtigen Gebiet der kombinierten Wasser- und Energiesysteme bearbeiten. Sie gestalten gemeinsam mit den Mitarbeitenden des Forschungszentrums Energie die Zukunft aktiv mit und bringen eigene Forschungsideen ein.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine attraktive Forschungsumgebung zu einem spannenden, innovativen und zukunftsträchtigen Thema. Sie haben die Möglichkeit, eine wissenschaftliche Fragestellung im Rahmen eines FWF-Projektes eigenständig zu bearbeiten. Die Erstellung Ihrer Doktorarbeit wird aktiv unterstützt. Familienfreundliche Rahmenbedingungen und die hohe Lebens- und Freizeitqualität der Region ergänzen das Angebot. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2020 (Laufzeit FWF-Projekt) befristet.

Das monatliche Mindestentgelt beträgt brutto 2.071,00 Euro. Die Stelle ist zeitnah zu besetzen. Die FH Vorarlberg bekennt sich zur Gleichstellung von Mann und Frau. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Prof. (FH) Dr.-Ing. Markus Preißinger, illwerke vkw Stiftungsprofessur für Energieeffizienz , Forschungszentrum Energie, Mail: markus.preissinger@fhv.at, Tel.: +43 5572 792 3801.

Bewerbung

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte vorzugsweise digital in einem PDF-Dokument bis 27. November 2017 unter Angabe der Kennziffer an Frau Petra Eichholzer, personal@fhv.at.

Aktuelle Stellenangebote

Über die FH Vorarlberg