Aufgabenbereiche, Ziele und Aktivitäten

Der Fachbereich Soziales & Gesundheit ist Organisationseinheit und Kompetenzzentrum der FH Vorarlberg.

Die Aufgaben des Fachbereichs umfassen die Lehre im generalistisch ausgerichteten Bachelorstudiengang Soziale Arbeit und im Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege sowie im Masterstudiengang Soziale Arbeit mit den beiden Schwerpunkten Interkulturelle Soziale Arbeit und Klinische Soziale Arbeit.

Der Fachbereich beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung Sozialer Arbeit als Disziplin und Profession. Dazu engagiert sich der Fachbereich in verschiedenen nationalen und internationalen Netzwerken und Kooperationen und arbeitet eng mit Vorarlberger Sozialorganisationen zusammen. Ziel ist es, fachliche Standards weiter zu etablieren, soziale Fragestellungen aufzugreifen und gesellschaftlichen Diskurs und Entwicklung zu ermöglichen und voranzutreiben. Die Gesundheits- und Krankenpflege als neues Programm an der FH Vorarlberg ist die Grundlage und der erste Schritt in der akademischen Ausbildung in der Pflege in Österreich. Der Ausbau erfolgt in enger Abstimmung mit den relevanten Systempartnern der Region.

Der Fachbereich arbeitet eng mit dem Forschungszentrum Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der FH Vorarlberg zusammen.

Schwerpunkte

In der Lehre sind 10 interne Hochschullehrende, sowie ca. 50 externe Expertinnen und Experten tätig. Neben der Vermittlung von Fachwissen nach dem State-of-the-Art in Sozialarbeitswissenschaft und Bezugswissenschaften, sowie der Verbesserung der Selbst- und Sozialkompetenz der Studierenden, nimmt die Verknüpfung von Theorie und Praxis einen hohen Stellenwert ein. Dazu kooperiert der Fachbereich mit über 100 Praxisorganisationen. Im Masterprogramm steht die Vermittlung vertiefender fachspezifischer und wissenschaftlicher Kompetenzen, sowie die Vorbereitung auf Führungsaufgaben im Zentrum. In der Pflege werden die Kompetenzen durch interne und externe Fachkräfte in den nächsten Monaten ausgebaut und erweitert. Ein umfangreiches Netz an Praktikumsplätzen sichert eine praxis-orientierte Ausbildung und ermöglicht enge Kontakte mit aktuellen Entwicklungen in der stationären und ambulanten Pflegeversorgung.

Der Fachbereich ist in unterschiedlichen nationalen und internationalen Gremien vertreten und kooperiert mit über 20 Hochschulen. Auch bietet der Fachbereich selbst Plattformen für fachliche Auseinandersetzungen mit Themen- und Fragestellungen, die den Menschen im Zentrum haben. Die Schwerpunkte orientieren sich an den klassischen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit und der Pflege.

Der Fachbereich bietet fachliche Begleitung und Expertise in der Sozialen Arbeit und in der Gesundheit an und führt gemeinsame Fachveranstaltungen und Projekte durch.

Projekte/Dienstleistungen

Weitere Informationen über den Fachbereich Soziales & Gesundheit

Fachbereiche und Departments der FH Vorarlberg