Workshop: Gamification & Serious Play

Bei “Gamification” werden Designelemente, Ästhetik und Mechanismen von Spielen in Kontexten verwendet, die selbst keine Spiele sind (z.B. Produktdesign, Arbeitswelt, Mitarbeitermotivation, Kundenbindung usw.). Derzeit boomen die Modebegriffe „Gamification“, „Serious Games“ und „Meaningful Play“. Diese wissenschaftlich gesehen unpräzisen Marketingschlagwörter fußen allerdings auf gut fundierten Grundprinzipien.

Workshop-Inhalte

  • Wichtige Designelemente, Prinzipien und Mechanismen
  • Psychologische Grundlagen für die Anwendung von Spielen und Spielelementen
  • Verschiedene Formen, Modelle und Dimensionen von Gamification und Spieldesign
  • Spiel als Medium und verschiedene Spielmedien (analog, digital usw.)
  • Praxis- und Fallbeispiele für Anwendungen (z.B. Produktdesign, Engagement, Feedback, Kreativität, Lernen, usw.)

Wir geben Impulsreferate und werden diskutieren, reflektieren, ausprobieren und spielen.

Kosten

  • Pro Workshop: EUR 45,00 (bzw. 35,00 für Student_innen)
  • Beide Workshops: EUR 70,00 (bzw. 50,00 für Student_innen) Im Preis inkludiert sind Workshop, Workshop-Verpflegung (Kaffee, Getränke und Snacks während den Sessions) sowie Teilnahmebestätigung.

Anmeldung
vorarlberg@designforum.at
Achtung - begrenzte Teilnehmerzahl

Termine

Referenten
An der FH Vorarlberg sind Willy Kriz (Psychologe, Professor für Führung und Organisationsentwicklung) und Werner Manahl (Betriebswirt, Professor für Logistik und Systemdenken) gemeinsam tätig; u.a. in der Entwicklung von didaktischen Spielen und Planspielen für Lehren und Lernen, als Verantwortliche des Moduls „Gamification – Serious Play – Gaming Simulation“ in den Masterprogrammen und in der Spielforschung.

Der Workshop findet mit freundlicher Unterstützung der aws impulse in Zusammenarbeit mit dem designforum Vorarlberg statt.

Programm

Veranstaltungsort

Designforum Vorarlberg