VTT Vorarlberger Techniktag

Vortragsreihe zum Thema Elektromobilität – was treibt uns in Zukunft an?

Aus unserem Alltag ist eine leistbare Mobilität von Personen und Waren nicht mehr wegzudenken. Die in den letzten Jahren zunehmenden Diskussionen über Feinstaubbelastungen, CO2 Emissionen und Flottenverbräuche weisen jedoch auch auf die möglichen Nachteile unserer derzeitigen Mobilitätskonzepte hin. Der Vorarlberger Techniktag 2020 beschäftigt sich mit der Elektromobilität. Vom e-Scooter über PKW/LKW bis hin zum all electric aircraft soll beleuchtet werden, welche Möglichkeiten die einzelnen Spielarten der Elektromobilität bieten und bieten werden.

Programm 
13:30Registrierung
14:00Begrüßung und Eröffnung
Prof. (FH) Dr. Dipl. Psych. Tanja Eiselen, Rektorin der FH Vorarlberg
14:15Keynote
Dipl.-Ing. Helmut Mennel, MBA, Vorstandsmitglied illwerke vkw
14:45Elektrifizierung des Antriebstrangs
In diesem Beitrag wird zunächst hergeleitet, warum Fahrzeugantriebe elektrifiziert werden, was der Gesetzgeber in den verschiedenen Regionen vorgibt und welche Effekte durch die Elektrifizierung erreicht werden können. Die unterschiedlichen Möglichkeiten der Energiewandlung und -speicherung im Fahrzeug werden aus Sicht des Zulieferers beleuchtet und die wichtigsten Größen bei der Auslegung und Konzeption heutiger innovativer Antriebslösungen vorgestellt. Zum Abschluss werden zukünftige Technologien und Konzepte gezeigt, welche in PKW und Nutzfahrzeugen zum Einsatz kommen werden.
Dr. Bernd Vahlensieck, ZF Friedrichshafen AG
15:15Elektromobilität: Größer, weiter, schneller. Oder doch nicht?
Wir bewegen ein Fahrzeug mit eineinhalb Tonnen, um eine Person wenige Kilometer von A nach B zu bringen. Das Angebot macht einen Unterschied.
Markus Hager, MSc, SAEM GmbH & Co KG
15:45Pause
16:15Elektromobilität — eine Herausforderung für das Niederspannungsnetz?
Die Möglichkeit des dezentralen Ladens zuhause könnte sich als wesentlicher Treiber für die Akzeptanz der Elektromobilität herausstellen. Doch was bedeuten in diesem Licht derzeitige politische Ausbau-Ziele für die bestehende elektrische Netzinfrastruktur? Der Vortrag gibt Einblick in die Forschungsarbeit am Forschungszentrum Energie zu möglichen Steuerungsansätzen dezentraler Ladeinfrastruktur und beleuchtet dabei mögliche Auswirkungen der Elektromobilität auf Niederspannungsnetze.
Dr. Peter Kepplinger, Forschungszentrum Energie der FH Vorarlberg
16:45HyperHybrid – The Smarter Electric Vehicle
HyperHybrid ist eine hybride serielle Antriebsstranglösung, die elektrisches Fahren mit unbegrenzter Reichweite bei maximaler Effizienz und erschwinglichen Kosten kombiniert. Der HyperHybrid-Antriebsstrang verfügt über einen sehr kompakten vibrationsfreien Verbrennungsmotor (ZVG) mit unübertroffenem Wirkungsgrad, eine leistungsstarke, kostengünstige Batterie und ein integriertes Thermomanagement, das den gesamten Antriebsstrang und den Innenraum abdeckt. Innerorts arbeitet das System emissionsfrei im EV-Mode (gespeist von der HV-Batterie), außerorts arbeite das System emissionsminimiert im Hybrid-Mode wobei die Energie dann vom hocheffizienten ZVG zur Verfügung gestellt wird.
DI (FH) Martin Graz, Obrist Powertrain GmbH
17:15Auf dem Weg hin zum elektrischen Fliegen: das „More Electric Aircraft“
Die Elektrifizierung des Flugzeuges steht im Einklang mit der gesellschaftlichen Forderung nach energieeffizienter und umweltbewusster Mobilität. Durch z.B. das Senken der Betriebskosten beeinflusst die Elektrifizierung des Flugzeuges auch die Wirtschaftlichkeit positiv. “More Electric Aircraft (MEA)”-Konzepte ersetzen die klassischen pneumatischen, hydraulischen und mechanischen Systeme durch elektrische Antriebe. Es wird aber auch an vollelektrischen Lösungen für das Fliegen gearbeitet. Die elektrotechnischen Herausforderungen, die sich hieraus ergeben, sind die Entwicklung von Leistungselektronik mit hoher Leistungsdichte und das Überdenken der elektrischen Versorgungsstruktur. Speicher- und Schutzsysteme spielen dabei ebenfalls eine bedeutende Rolle.
Dr. Alfred Engler, Liebherr-Elektronik GmbH
17:45Ausklang im Cafe Schräg

Termine

Anmeldung unter veranstaltungen.fhv.at

Veranstaltungsort

FH Vorarlberg
Raum: W2 11/12

Downloads

VTT Vorarlberger Techniktag Programm