Kreislaufwirtschaft: Gut für Umwelt und Unternehmen

Kreislaufwirtschaft: Gut für Umwelt und Unternehmen Referent: Jürgen Schmidt, memo AG

In den vergangenen Jahren haben viele Unternehmen erlebt, wie sie das lineare Wirtschaftsmodell zunehmend der Gefahr höherer Rohstoffpreise und gefährlicher Lieferengpässe aussetzen. Der gesamte Lebenszyklus eines Produkts birgt enorme ökonomische, ökologische und soziale Auswirkungen und Risiken. Die Rohstoffgewinnung und die gesamte Produktionskette bis hin zur Abfallentsorgung müssen völlig neu konzipiert werden. Innovative Geschäftsmodelle sind für die Umsetzung eines nachhaltigen Produkt- und Dienstleistungsdesigns entscheidend. In einer Kreislaufwirtschaft, in der es (fast) keine Abfälle gibt, weil jeder „Abfall“ eine wertvolle Ressource darstellt, werden technische und biologische Kreisläufe geschlossen. Jürgen Schmidt legt Prinzipien und Konzepte der Circular Economy dar, und zeigt anhand von Best Practices aus unterschiedlichen Branchen konkrete Schritte zur Umsetzung im Unternehmen.

Jürgen Schmidt ist Mitgründer des Öko-Versandhauses memo AG
(www.memoworld.com) und hat dem Handel zahlreiche neue Impulse zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise gegeben. Für ihr ganzheitliches Konzept erhielt die memo AG zahlreiche Auszeichnungen, darunter den „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ und drei erste Plätze bei internationalen Rankings von Nachhaltigkeitsberichten. Auch Jürgen Schmidt selbst wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. als „Ökomanager des Jahres“ sowie mit dem „Deutschen Umweltpreis“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Nach über 20 Jahren als Vorstands-Sprecher ist er heute Aufsichtsrat der memo AG und weiters ehrenamtlich im Naturschutz und als „Sustainable Business Angel“ tätig. Als Partner des Terra Institutes begleitet er Unternehmen auf dem Weg zu zukunftsfähigen Geschäftsstrategien und Managementstrukturen.

Die Veranstaltungsreihe "Blickpunkt Wirtschaft" wird unterstützt von Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG

Termine

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter:
veranstaltungen.fhv.at

Veranstaltungsort

FH Vorarlberg
Raum: W2 11/12