designforum Vorarlberg und FH Vorarlberg laden Unternehmen zu einem Workshop über zukünftige Gestaltungsaufgaben ein.

Veranstaltungsinfos

Mittwoch, 13. Dezember 2017
09:30  -  18:00 Uhr
designforum Vorarlberg

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine verbindliche Anmeldung unter vorarlberg@designforum.at notwendig.

Einladung zum Download


Gestaltung ist ein wichtiger Innovations- und Wertschöpfungsfaktor für die heimischen Unternehmen. Die FH Vorarlberg und das designforum Vorarlberg verstehen es als ihre Aufgabe, professionelle Gestaltungsarbeit durch Unterricht, Workshops, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen zu fördern. Damit wir auch in der Lage sind unserer Aufgabe nachzukommen, sind wir auf den Input von all jenen Personen angewiesen, die Gestaltungsarbeit in Anspruch nehmen.

Wir würden uns deshalb freuen, wenn Sie sich in die Diskussion über die Konsequenzen der aktuellen technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen für die Gestaltungsaufgaben in Unternehmen und Institutionen einbringen.

Zwei Impulsvorträge vermitteln einen Überblick über jene Fragestellungen, die in weiterer Folge zur Diskussion stehen.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse des Workshops wird allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern anschließend zur Verfügung gestellt.

 

9:30 Theresa Feurstein (Leitung designforum Vorarlberg)
Begrüßung und Überblick über den Tag 
10:00 Markus Hanzer
Die Zukunft der Gestaltung – Welche Konsequenzen ergeben sich aus den aktuellen technologischen Entwicklungen für die Gestaltungsaufgaben von Unternehmen und Institutionen? 
11:00 Christian Thomas
Branding und Storytelling im Zeitalter der Digitalisierung – Welche Konsequenzen ergeben sich in der praktischen Arbeit aus dem radikalen Wandel in der Mediennutzung der Menschen? 
12:00Mittagessen auf eigene Kosten
13:00 Workshop in Arbeitsgruppen unter der Leitung von Isabelle Goller
16:00 Schlussplenum
Zusammenführung der gemeinsamen Erkenntnisse des Tages
17:00Ausklang

 

 

 

Markus Hanzer leitet den Fachbereich Gestaltung auf der FH Vorarlberg und unterrichtet auf Universitäten in Wien und Linz, sowie auf Hochschulen in Wien und Salzburg. Markus hat als Kommunikationsberater und Designer für 3sat, Allianz Group, ALPINE Bau GmbH, ARD, arte, ATV, Bertelsmann, bwin, Campus Wien, Das Erste, Deutsche Bank, EXPO 2000, FontShop, HOBAS, Invest Kredit, Naturhistorisches Museum Wien, NDR , OPEC, ORF , PHOENIX, Premiere, RBB , Red Bull, RWE, SAT.1, Telekom Austria, TU Wien, UBS, Universal Music, Verizon Wireless, Volkswagen, wienXtra, und ZDF gearbeitet. www.fhv.at

Christian Thomas ist Markenspezialist und fokussiert sich bei Factor in Wien auf Branding und Storytelling. Christian ist überzeugt, dass Markenbotschaften über alle Kanäle stimmig erzählt werden müssen, um Menschen zu erreichen. Er hat mit Auftraggebern wie OTIS, Essilor, Joma und den Österreichischen Volkshochschulen zusammengearbeitet. Christians Arbeiten wurden mehrfach mit dem Josef Binder Award ausgezeichnet sowie mit der CCA Auszeichnung Experimentelle Werbung.
www.factor.partners

Isabelle Goller verbindet Branding mit Service Design Thinking. Gemeinsam mit ihren Auftraggebern entwickelt sie kundenzentrierte Produkte und Services und begleitet sie bei der Implementierung. Zu den Kunden ihrer Agentur Nea zählen unter anderem die Casinos Austria, Grätzlhotels, Hartlauer, Nespresso, The Small Gatsby, UNIQA und die Wiener Tafel. Isabelle ist Mitglied des Service Design Network, Co-Founderin von Service Design Vorarlberg und unterrichtet an Fachhochschulen in Wien und Vorarlberg. www.neadesign.at