Ein Symposium der FH Vorarlberg / Fachbereich Gestaltung / InterMedia in Zusammenarbeit mit der Hefel Immobiliengruppe

Veranstaltungsinfos

Mittwoch, 15. Mai 2019
09:00  -  18:00 Uhr
Terminal V, Wolfurterstraße 15, 6923 Lauterach

Die Veranstaltung findet in einem exklusiven Rahmen statt und die verfügbaren Plätze sind auf 40 Personen limitiert.
Daher bitten wir Sie, sich ehestmöglich bei hannelore.nagel@fhv.at anzumelden.


Ziel der Veranstaltung ist es, den inhaltlichen Diskurs zwischen Entscheidungsträgern des Landes Vorarlberg und der FH Vorarlberg zu fördern. Zur Diskussion stehen diesmal die Auswirkungen aktueller technologischer Entwicklungen auf gestalterische und kommunikative Prozesse.

»Künstliche Intelligenz« – genauer gesagt Systeme, die auf maschinellem Lernen basieren – bilden die Basis vieler Produkte und Services, die wir bereits heute tagtäglich nutzen. Speziell für die Bereiche Gestaltung und Kommunikation ergeben sich angesichts der rapiden Weiterentwicklung von intelligenten Softwarelösungen gravierende Veränderungen.

Begonnen haben diese Entwicklungen mit der Übersetzung von Daten, Texten, Bildern und Tönen in digitale Files. Diese ließen sich in weiterer Folge durch eine wachsende Anzahl von Programmen bearbeiten, übertragen und vernetzen. Immer mehr Sensoren, im Zusammenspiel mit »selbstlernenden« Systemen, haben zum Entsehen einer umfassenden und weltumspannenden eigenen Datenwelt geführt, die sich heute nicht nur immer tiefer mit unserer alltäglichen Erfahrungswelt verwebt, sondern auch inzwischen beginnt, so etwas wie ein »Eigenleben« zu führen.

Ein Beispiel für die immer nahtlosere Verbindung von analoger und digitaler Realität sind die Illustrationen in diesem Programmüberblick. Sie zeigen 3D-Modelle
http://sketchfab.com, die mittels eines Renderprogramms wieder in realitätsnahe Bilder verwandelt wurden. Welche Gestaltungsspielräume ergeben sich aus diesen technologischen Entwicklungen? Werden die Optionen der Menschen ihr Leben zu gestalten dadurch ausgeweitet oder eingeengt? Welche Chancen und Risiken ergeben sich für Unternehmen und Institutionen? 

Nähere Informationen finden Sie hier