Wie passt sich die Anlage dynamisch an die Anforderungen der Nutzer an?

Referent: Johannes Vitzthum BSc, MSc, BSc, B&R Industrial Automation GmbH

Veranstaltungsinfos

Dienstag, 24. September 2019
19:00  -  20:00 Uhr
FH Vorarlberg, Raum W2 11/12

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter:
veranstaltungen.fhv.at


Der Trend zu individualisierten Produkten ist nicht nur im hochpreisigen Premiumsegment angekommen, sondern auch scheinbar gewöhnliche Gebrauchsgegenstände müssen personalisiert werden und einzigartig sein. Die Marktdurchdringung dieser Produkte erfordert hohe Produktionskapazitäten und stellt damit die Produktionsplanung und Produktionslogistik vor große Herausforderungen. Der Kostendruck fordert auf der einen Seite höchstmögliche Durchsatzzahlen und ein Maximum an Gleichteilen. Die Individualisierung erfordert auf der anderen Seite eine Behandlung in Losgröße 1. Wie ist es also im 21. Jahrhundert technisch möglich eine Manufaktur und eine Fließbandfertigung zu vereinen?

Neben Produkten bei denen dies bereits umgesetzt ist, werden auch Ansätze zur technischen Realisierbarkeit erörtert..

Johannes Vitzthum BSc, MSc, BSc 
Nach dem HTL Abschluss (Maschinenbau und Umwelttechnik in Salzburg Itzling) studierte Johannes Vitzthum Maschinenwesen, Technische und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre sowie Chemieingenieurwesen an der Technischen Universität München. Elf Monate hat er in der Grundlagenforschung bei W&H Dentalwerk Bürmoos an der Weiterentwicklung dentalchirurgischer Geräte mitgearbeitet und seit April 2016 ist er bei B&R Industrial Automation in Eggelsberg. Nach firmeninternen Ausbildungen folgte die Projektleitung für einen Messeaufbau für die SPS IPC Drives 2016 in Nürnberg. Im Januar 2017 erfolgte der Wechsel in den internationalen Vertrieb als technischer Experte für mechatronische Produkte, insbesondere Langstator-Linearmotoren. Seit September 2018 ist er Produktmanager für diese Technologie.

Die Veranstaltungsreihe "Blickpunkt Wirtschaft" wird unterstützt von Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG