Technikforum: Dynamische transiente Simulationen mit LS-DYNA

Die Lösung nichtlinearer partieller Differentialgleichung kann mit impliziten und expliziten Solvern erfolgen. Für die Lösung transienter mechanischer Probleme in LS-DYNA stehen ein explizite Solver sowie ein impliziter Solver nach dem Newmark-Verfahren zur Verfügung. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass man es beim impliziten Solver mit der bekannten Konvergenzproblematik, explizit hingegen mit einer Zeitschrittproblematik zu bekommt.

Mit beiden Lösern können jegliche elasto-plastischen Stoßproblem, Umformprozesse etc. gleichermaßen simuliert werden. Aufgrund der nicht vorhandenen Konvergenzproblematik findet jedoch, insbesondere bei sehr hochdynamischen Anwendungen wie beispielsweise Fallversuche, Fahrzeugcrashsimulation, Explosionen etc. ausschließlich der explizite Solver Anwendung. Allerdings müssen für den Aufbau dieser Modelle gewisse besondere Vorgaben berücksichtigt werden (Vernetzung, Mass Scaling, unterintegrierte Elemente/ Hourglassing etc.). Der besondere Vorzug der expliziten Lösungsverfahren ist der Wegfall der Konvertierung der Steifigkeitsmatrix (deswegen keine Konvergenzproblematik!). Das wirkt sich auch auf die Materialmodellierung aus da keine sogenannte Tangentensteifigkeit im Berechnungsverlauf ermittelt werden muss. Kurz angeschnitten wird die Möglichkeit der Materiamodellierung in LS-DYNA da die Software äußerst viele Materialmodelle zur Verfügung stellt.

Im zweiten Teil des Vortrags werden verschiedene Problemstellung, deren Modellierung und ausgewählte Ergebnisse präsentiert (Stoßprobleme, Auslegung eines Crashdeformationselement, Fallversuchssimulationen, Umformsimulationen, etc.). Ziel ist es nicht nur verschiedene Anwendungsbeispiele aufzuzeigen, sondern damit die Fantasie der Zuhörer anzuregen und dadurch die Basis für die nachfolgende Diskussion zu legen.

 

Termine

15. September 2021
17.30-18.30 Uhr
Referent: Karl Plangger
Online über MS Teams (Link wird zugesendet)
Technische Anleitung für die Nutzung von MS Teams.
Möchten Sie sich kurzfristig noch zum Vortrag anmelden, schreiben Sie bitte direkt ein Mail an Monika Gmeiner

Für Technik-Studierende der FH Vorarlberg ist eine Anmeldung nicht notwendig.

Ansprechperson: Monika Gmeiner