Technikforum: Innovationen @thyssenkrupp Presta

Die ThyssenKrupp Presta entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten von einer Firma im Bereich der Massivumformung in einen weltweit führenden Anbieter komplexer sicherheitskritischer Lenksysteme. Während dieser Wachstumsphase verfolgte die Presta lange eine ‘slow follower’-Strategie, in der sie Produkte viele Jahre nach der ersten Einführung auf den Markt brachte. Der Schlüssel zum Erfolg dieser Jahre lag im Bereich der Prozessoptimierung und Kundeorientierung.
 
Heutzutage durchleben wir jedoch eine Phase in der sich die Autoindustrie grundlegend verändert. Neue Trends wie das Autonome fahren und Elektrifizierung führen zu einem zunehmend komplexen und unsicheren Umfeld, in welchem man nur durch starkes Umdenken wettbewerbsfähig bleiben kann. Um mit zunehmender Komplexität, steigendem Kostendruck und neuen Wettbewerbern umzugehen mussten wir unsere Strategie hin zu einem Innovationsführer in der Produktentwicklung ändern. Dies liess sich jedoch nur Hand in Hand mit Anpassungen im Bereich Mindset, Organisation und Know-How erreichen. Dank all dieser Neuerungen in unserem Unternehmen gelten wir heute als einer der innovativsten Zulieferer.
 
Während dieser Präsentation geben wir einen kurzen Überblick der Firmengeschichte und diskutieren was wir als besonders herausfordernd auf dem Weg zum Innovationsführer halten. Weiterhin geben wir einen Einblick in die wichtigsten Projekte die diese Transformation unterstützt haben und ordnen diese im Rahmen der oben erwähnten Megatrends ein. Ebenfalls möchten wir auf die Risiken und Herausforderungen eingehen mit denen wir aufgrund unserer Strategie als Innovationsführer konfrontiert sind und letztlich erläutern wir, inwiefern sich Innovation in unserer B2B Geschäft vom generellen Verständnis von Innovation im B2C Markt unterscheidet.

Veranstaltungsinformationen

Mittwoch, 30. November 2022
17:30 - 18:30 Uhr
Raum W3 03, 3. Stock, Hochschulstraße Gebäude W
Campusplan
Referent: Kristof Polmans, thyssenkrupp Presta