Die Masterstudien an der FH Vorarlberg zeichnen sich durch drei Grundelemente aus:

1. Kernstudium:

Die verpflichtenden Basisfächer im Kernstudium begründen das fachlich-wissenschaftliche Handwerk und fördern Ihre beruflichen Kompetenzen.

2. Vertiefungsstudium:

In Wahlvertiefungen erweitern und spezialisieren Sie – je nach Studiengang – Ihren fachlichen Zugang nach Ihren Interessen und beruflichen Zielen.

3. Kontextstudium:

In einer Auswahl von mehr als 20 Modulen überschreiten Sie Grenzen zwischen:

  • Fach- und Denkrichtungen (Interdisziplinarität),
  • Kulturen, Sprachen und Ländern (Internationalität) und
  • heutigem Wissen und der Zukunft (Forschung und Entwicklung).

Ihr Studium führt Sie durch alle drei Grundelemente. Dabei vertiefen und verbreitern Sie ihre Fähigkeiten, indem Sie Ihre persönlichen Interessen ins Studium mit einfließen lassen.

Das Kontextstudium ist ein Modulangebot, aus dem die Masterstudierenden und die Alumni der FH Vorarlberg wählen können.

Ihre Entscheidung: Welche Grenzen werden Sie überschreiten?

Das Kontextstudium an der FH Vorarlberg ist ein flexibler Teil Ihres Masterstudiums. Es bietet Ihnen mehrere Möglichkeiten, persönlichen Fragen nachzugehen, selbstständig zu arbeiten und auf vielfache Weise Grenzen zu überschreiten: in der Forschung, in anderen Kulturen oder in anderen Disziplinen.

Herausforderungen und Möglichkeiten im Kontextstudium:

Aktiv sein und eigene Fragen und Überlegungen in Ihr Lernen und Verstehen einfließen lassen: Im Kontextstudium können Sie neue Standpunkte und ungewöhnliche Blickwinkel einnehmen, Zusammenhänge entdecken und neu ordnen.

Grenzen überwinden und Neuland betreten: Im Kontextstudium arbeiten Sie an aktuellen Querschnittsthemen und an Fragen aus unserer Arbeits- und Produktionswelt, zu Nachhaltigkeit und Wachstum als Wirtschaftsmotor, zum gesellschaftlichen Zusammenleben, zum kulturellen Wandel, zu Werthaltungen, zur Sozialwirtschaft, zum Thema Sicherheit u.v.m.

Unser Angebot für Ihre Wahl!

Die FH Vorarlberg ermöglicht Ihnen viele Freiräume, Ihr Studium mitzugestalten. Je nach persönlicher Motivation und Ambition bietet Ihnen das Kontextstudium:

  • Module zum Format „NACH-denken“ aus Forschung & Entwicklung

    Forschungsprojekte sind Ihr Einstieg in anspruchsvolle Forschungsarbeit. Bereit zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten können Sie in unseren Forschungszentren Ihrer Neugier folgen und sich wertvolles Know-how – auch für Ihre Masterarbeit oder eine angedachte Dissertation – erarbeiten. Innovation Classes öffnen Ihnen die Chance, an der Hochschule eigene Produktideen entstehen zu lassen – im kleinen Team und mit Zugang zu den Laboren der FH Vorarlberg.
  • Module zum Format „QUER-denken“

    Was wollten Sie schon immer wissen? Dringen Sie eigenständig forschend – gemeinsam mit Studierenden und Lehrenden – in für Sie reizvolle interdisziplinäre Fragestellungen vor.
  • Module zum Format „NEU-denken“

    Die Welt um Sie hat mehr Facetten als in Ihrem Skriptum Platz ist! Erweitern Sie Ihr Wissen und erkunden Sie Neuland, indem Sie Ihre Fachgrenzen überschreiten und neue Blickwinkel einnehmen, begleitet von Masterstudierenden aus anderen Fachrichtungen.

Facts

Studienanteil"Kontextstudium"
ECTS-Punkte12
Modulangebot 2020Download
FormatIm 1. Semester orientieren Sie sich und wählen Ihren individuellen Pfad durch das Kontextstudium.

Module werden im 2. und 3. Semester angeboten (6 ECTS pro Semester).

Jedes Modul wird im selben Semester abgeschlossen.

Sie finden auch englischsprachige Module und Field Trips in einem international ausgerichteten Angebot.

Anmeldung für unsere Masterstudierenden

  • Alle Masterstudierenden der Jahrgänge 18 und früher, die noch Module aus dem Kontextstudium benötigen, melden sich bitte bei der Administration des Kontextstudiums.
  • Die Anmeldung für die Module zum Format „NACH-denken“ aus Forschung & Entwicklung sowie für die Module zum Format „QUER-denken“ erfolgt durch eine persönliche Kontaktaufnahme mit der/dem Modulverantwortlichen. Die jeweiligen Kontaktdaten und -details finden Sie in der Modulbeschreibung des digitalen Booklets, das Sie in Kalenderwoche 38 bzw. 39 per Mail erhalten. Die Frist zur Anmeldung endet am 26. Oktober 2019. Je nach Modul folgen Auswahlgespräche. Am 8. November 2019 ist die Einschreibung für diese beiden Modulformate abgeschlossen. Sollten Sie sich für eines dieser Formate entschieden haben, erfahren Sie spätestens bis zur Kalenderwoche 46 von der/dem Modulverantwortlichen, ob Sie einen Platz erhalten haben.
  • Die Anmeldung für Module zum Format „NEU-denken“ erfolgt elektronisch über das neue Verwaltungssystem A5 der FH Vorarlberg. Als Masterstudierende des 1. Semesters stehen von 20. bis 27. November 2019 die Module zum Format „NEU-denken“ auf Ihrem A5-Portal für Sie zur Auswahl bereit. Sie haben hier noch die Möglichkeit sich nachträglich in Module des Formats „QUER-denken“ einzuschreiben, wobei es dann gilt auch die Kontaktaufnahme mit den Modulverantwortlichen nachzuholen.
  • Sollte eine Lehrveranstaltung aufgrund zu geringer Teilnahmezahlen nicht zustande kommen, gibt es für die Betroffenen die Möglichkeit umzubuchen.
  • Am 10. Dezember 2019 ist die Wahl für das Kontextstudium abgeschlossen. Die von Ihnen gebuchten Lehrveranstaltungen sind fixiert und auf Ihrem A5-Portal einsehbar.

Anmeldung für unsere Alumni

  • Der aktuelle Alumni-Jahrgang wird im Regelfall durch einen Newsletter informiert, der alle relevanten Angaben enthält.

  • Interessierte Alumni können sich direkt an kontextstudium@fhv.at wenden. 

  • Die Anmeldung in die einzelnen Module erfolgt für Alumni ausschließlich über die Administration des Kontextstudiums.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Unsere Service-Zeiten:
Jeden Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr
(oder individuelle Terminvereinbarung)
Raum E1 20

Kontakt Kontextstudium

Mag. Sabine Frick
Administration Kontextstudium

+43 5572 792 1112
kontextstudium@fhv.at

Details

Prof. (FH) Dr. Oskar Müller
Hochschullehrer, Leiter Kontextstudium


Details

Downloads