10.12.2019, Abschlussveranstaltung des Josef Ressel Zentrums für angewandtes wissenschaftliches Rechnen in Energie, Finanz und Logistik

Am 10.12.2019 fand die Abschlussveranstaltung des Josef Ressel Zentrums für angewandtes wissenschaftliches Rechnen in Energie, Finanz und Logistik an der FHV statt. Neben den ForscherInnen aus den Forschungszentren Energie und Prozess- und Produkt-Engineering, waren auch Vertreter aller Partnerfirmen Hypo Vorarlberg Bank AG, myPEX, Vorarlberger Kraftwerke AG und der Vorarlberger Landesversicherung anwesend. Im Rahmen der Veranstaltung präsentierten die ForscherInnen einen Überblick der erarbeiteten Resultate. Es gab Einblicke in das Distributed Execution Framework, eines im Josef Ressel Zentrum entwickelten IT-Werkzeugs für paralleles und verteiltes Rechnen, über Autonomes Demand Side Management, einer Methode zur Regelung dezentraler Energiespeicher, und Ansätze zu den Themen Asset-Liability Management für Versicherungen, Portfolio-Optimierungen und Stresstest für Banken wurden vorgestellt. Im Anschluss gaben die Vertreter der Partnerfirmen ein positives Feedback, welches die sehr gute Zusammenarbeit bekräftigte und den Erfolg und die Qualität der Forschungsarbeiten bestätigte.
 
Das Josef Ressel Zentrum für angewandtes wissenschaftliches Rechnen in Energie, Finanz und Logistik ist ein von der Christian Doppler Gesellschaft und den Partnerfirmen gefördertes 5-jähriges Forschungsprojekt das Ende 2019 ausläuft. Im Projekt wurden mehr als 20 Veröffentlichungen erzielt, mehrere Bachelor- und Masterarbeiten betreut und zwei Promotionen erfolgreich durchgeführt.

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg